© Mehr Demokratie e. V.

13. Juli 2023

Uhrzeit:

18:30 bis 20 Uhr

Infos:

Preis:
Der Eintritt ist frei.

Wie kann ich mich als Kölner*in in meiner Stadt und meinem Veedel einbringen? Welche Formen der Beteiligung gibt es und warum ist Bürgerbeteiligung überhaupt so wichtig?

Es gibt viele Möglichkeiten, sich auch außerhalb von Wahlen politisch Gehör zu verschaffen. Viele findet man bereits vor der eigenen Haustüre. Oft fehlt es aber an Wissen darüber, wie man sich konkret einbringen kann, an wen man sich wenden kann und wo man als Initiative Unterstützung findet. Deshalb wird "Mehr Demokratie e. V." anhand von konkreten Beispielen zeigen, welche Räume zur Mitsprache bereits existieren und wie wir eine lebendige Bürgergesellschaft fördern können.

Achim Wölfel berichtet uns über das Kölner Bürgerbegehren der Initiative "Klimawende Köln", welchen Herausforderungen und Widerständen sie begegnet ist und wie sie diese meistern konnte. Anschließend stellt sich das "Kölner Initiativenhaus für Menschenrechte und Demokratie e. V." vor und zeigt auf, wie sich Initiativen vernetzen können, um voneinander zu lernen und einen Dialog sowie Teilhabe und Bildung zu grundlegenden Fragen unseres demokratischen Miteinanders zu ermöglichen.

Generationenübergreifend möchten wir mit euch ins Gespräch kommen und freuen uns über eure Erfahrungen mit Bürgerbeteiligung in Köln.

"Mehr Demokratie e. V." setzt sich seit 35 Jahren für mehr direktdemokratische Mitsprache, wirksame Bürgerbeteiligung, ein faires Wahlrecht und mehr Transparenz im politischen Betrieb ein. Der Landesverband NRW, mit Sitz in Köln, berät Initiativen bei der Durchführung von Bürger- und Volksbegehren.

Veranstaltungsort
Neumarkt
50667 Köln - Altstadt/Süd
Beschreibung

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen