© Jakub Končír

24. August 2023

Uhrzeit:

18:30 bis 22 Uhr

Infos:

Preis:
Der Eintritt ist frei.

BoysenBlack und Wildberry – wie sich in der Boysenbeere die Brom- und Loganbeere kreuzen, so verbinden sich in den fotografischen Arbeiten von Philipp Treudt und Jakub Končír Tag und Nacht zu einem immersiven Diskurs über die diverse Subkultur Kölns. Mehrere Monate lang begleiteten die Fotografen die Musikformate SOUND SOUND und Funky Bambi und zeigen die Künstler*innen in ihrem Alltag sowie im kulturellen Kontext nach einer vom Stillstand geprägten Zeit. 

Während Philipp Treudt tagsüber ins private Umfeld der Künstler*innen eintaucht, begleitet Jakub Končír diese nachts in der Bar "Zum scheuen Reh" zu ihren musikalischen Performances. So gehen beide Fotografen vor allem der Frage nach, inwieweit eine weltweite Krise Lebensweisen und -einstellungen von Künstler*innen beeinflusst hat, was gleichgeblieben ist und was sich für sie verändert hat. Die Antwort findet sich im Kontrast der fotografischen Arbeiten, die nicht nur Neuorientierung und Isolation, sondern auch Austausch und Gemeinschaftsgefühl von Künstler*innen und Publikum aufzeigen. Auf diese Weise zeigt sich die besondere Bedeutung des Musikclubs als prägender Bestandteil des kulturellen Lebens einer Großstadt – eine Heterotopie, die in Zeiten des Stillstands nicht statisch geblieben ist, sondern sich vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels stets weiterentwickelt hat.

Divers, intim, berauschend – so dokumentiert BoysenBlack und Wildberry die Identitätssuche einer Lockdown-Generation als synergetischen Befreiungsschlag von den Einschränkungen der Pandemiezeit und porträtiert im Zuge dessen ein kollektives Ausleben lange zurück gestellter kultureller Sehnsüchte.

(Text: Thomas Venker und Šimon Končír)

Der aus Berlin stammende Fotograf Jakub Končír begleitete das Berghain lange Zeit und war einer der wenigen, die dort fotografieren durften. Der aus Köln stammende Philipp Treudt dokumentiert mit verschiedenen Buch- und Ausstellungsprojekten das Kölner Nachtleben und die damit verbundene Subkultur. Für die aktuelle Arbeit BoysenBlack und Wildberry arbeiten Jakub Končír und Philipp Treudt erstmals zusammen.

"Neumarkt – Nimm Platz" ist eine Kooperation der Kulturverwaltung der Stadt Köln mit rund 60 Kulturmacher*innen der Stadt. Bis Ende August gibt es ein vielfältiges, kostenloses Veranstaltungsprogramm im Pavillon der Künstlerin Erika Hock sowie die Open-Air-Ausstellung "Mittendrin" des Kölner Fotografen Wolfgang Zurborn.

 

Veranstaltungsort
Neumarkt
50667 Köln - Altstadt/Süd
Beschreibung

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen