© Magdalena Los

vom 13. Januar 2022 bis 19. Februar 2022

Uhrzeit:

Dienstag bis Freitag, 13 bis 19 Uhr
Samstag, 13 bis 16 Uhr
Sonntag, Montag: geschlossen

Infos:

Preis: Der Eintritt ist frei.
Anmeldung/Vorverkauf:
Bitte beachten Sie die aktuellen Vorschriften für die Besuche in Museen und Ausstellungen.
Informieren Sie sich dazu auf der Internetseite der artothek.

Magdalena Los, Preisträgerin des Friedrich-Vordemberge-Stipendiums 2021

Lucid Dreams (deutsch: Klarträume) sind besondere Bewusstseinszustände, in denen der Mensch sich seines Träumens bewusst ist und sein Traumhandeln aktiv beeinflussen kann. Kann der sogenannte "Realitäts-Check", der einen Klartraum einleitet und den Ist-Zustand des Bewusstseins hinterfragt, auch über die Realität in der Ausstellung Klarheit schaffen? Wie lautet die Antwort auf die Frage: "Befinde ich mich in der Traum- oder Wachrealität?" und wohin führt diese Unterscheidung?

Magdalena Los lotet in ihren aktuellen Arbeiten die Sphäre zwischen analoger und digitaler Kunstproduktion und –rezeption aus und versetzt die Betrachtenden in eine kritisch beobachtende Position. Sie thematisiert die Beziehung von Realität und Fiktion und lenkt den Fokus auf Handlungsspielräume, die sich aus den verschwimmenden Grenzen zwischen beidem ergeben. Es entstehen malerische digitale Bildcollagen, die sich in der Theorie der digitalen Welt unabhängig vom Bildschirmformat unendlich vergrößern lassen, die jedoch in der physischen Welt schnell an die Grenzen des materiell Umsetzbaren stoßen. Magdalena Los präsentiert Manifestationen ihrer Suche nach dem, was innerhalb der realen Welt möglich ist, wenn virtuell alles möglich scheint.

Veranstaltet von
Stadt Köln - Kulturamt
Richartzstraße 2-4
50667 Köln
Telefon:
0221 / 221-33457
Veranstaltungsort
artothek - Raum für junge Kunst
Am Hof 50
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22332
Fax:
0221 / 221-23265
Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag, 13 bis 19 Uhr
Samstag, 13 bis 16 Uhr

Beschreibung

Um in die artothek zu gelangen, muss nur eine Stufe genommen werden. Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern wird gerne geholfen.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende eingeschränkt zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 5, 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    S-Bahn-Linien S6, S11, S12 und S13 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Fahrradroute planen