© Wolfgang Hake

vom 24. November 2023 bis 14. Januar 2024

Uhrzeit:

Montag, 14 bis 21 Uhr
Dienstag bis Donnerstag, 10 bis 21 Uhr
Freitag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Infos:

Preis: Der Eintritt ist frei.

Wolfgang Hake war gerade einmal 21 Jahre alt, als er 1961 als Verleger und Herausgeber der Zeitschrift "periskop" an die Öffentlichkeit trat. Die Magazine fokussierten sich auf Lyrik und Prosa junger Autor*innen, die nicht nur aus Köln und der Umgebung stammten, sondern auch internationale Kontakte widerspiegelten.
1963 folgten die ersten Bücher im Hake Verlag. Keines ist ein reines Textbuch, jedes individuell gestaltet. Die ersten beiden Bücher, die 1963 im Hake Verlag erschienen, enthielten neben Gedichten von Walter Aue und Inge Hertel noch Reproduktionen von Zeichnungen benannter Künstler*innen.

Die Ausstellung zeigt in 14 Vitrinen eine Auswahl seines reichen verlegerischen Schaffens, mit Werken unter anderem von Hermann Abrell, Horst Antes, Bettina von Arnim, Hans Arp, Bernhard Johannes Blume, Karl Fred Dahmen, Hans-Peter Feldmann, Winfried Gaul, Karl Otto Götz, Raoul Hausmann, Gerhard Hoehme, Bernd Koberling, C. O. Paeffgen, Heinz-Günter Prager, Arnulf Rainer und Fritz Schwegler. Zudem enthält sie Texte unter anderem von Antonin Artaud, Walter Aue, Jürgen Becker, Samuel Beckett, Max Bense, Rolf Dieter Brinkmann, Bazon Brock, Hans Magnus Enzensberger, Allen Ginsberg, Eugen Gomringer, Peter Handke, Dieter Hülsmanns, Ernst Jandl und Gerhard Rühm.

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 24. November 2023, um 19 Uhr ein.

Veranstaltet von
Kunst- und Museumsbibliothek
Kattenbug 18-24
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22388
Telefon:
0221 / 221-24171
Fax:
0221 / 221-22210
Veranstaltungsort
Kunst- und Museumsbibliothek (Lesesaal Museum Ludwig)
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22626
Öffnungszeiten

Montag, 14 bis 21 Uhr,
Dienstag bis Donnerstag, 10 bis 21 Uhr,
Freitag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.

Anfahrt

Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen