21. Februar 2024

Uhrzeit:

19 bis 22 Uhr

Infos:

Preis:
Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden sind willkommen.

Die Anthologie "Neue Töchter Afrikas" feiert die Schwarze Diversität und ihre literarische Vielstimmigkeit. Gemeinsam mit einem Team Schwarzer Frauen aus Deutschland hat Margaret Busby für diese Edition eine erlesene Auswahl an Essays, Gedichten und Kurzprosa aus ihrer Anthologie "New Daughters of Africa" (Myriad 2019) getroffen. Marion Kraft würdigt diese Arbeit in ihrem Vorwort. Der Band präsentiert 30 Schwarze Schriftsteller*innen aus aller Welt mit ihrer poetischen, kämpferischen und visionären Wortkunst, die in einer Zeitspanne von über 100 Jahren entstand. Glenda Obermuller und Emilene Wopana Mudimu, zwei der vier Kuratorinnen des Buches, stellen für den "Black History Month" zwei Texte aus der Anthologie vor.

  *Schwarze Menschen = gewählte Selbstbezeichnung, die alle Menschen anspricht, die selbst einen afrikanischen oder einen afro-diasporischen (zum Beispiel afro-karibisch, afro-amerikanisch, afro-deutsch) Hintergrund haben. Das Programm "Black History Month" in Köln wird von unserem Amt für Integration und Vielfalt gefördert.

Veranstaltet von
stimmen afrikas / Allerweltshaus e. V.
Geisselstraße 3-5
50823 Köln - Ehrenfeld
Telefon:
0163 / 6276720
Veranstaltungsort
Allerweltshaus e. V.
Geisselstraße 3-5
50823 Köln - Ehrenfeld
Telefon:
0221 / 5103002
Fax:
0221 / 5891480
Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende eingeschränkt zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrende eingeschränkt zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Körnerstraße)
    Stadtbahn-Linie 5 (Haltestelle Gutenbergstraße)
Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen