© Florian Schmitz

30. Juni 2023

Uhrzeit:

17 bis 17:30 Uhr

Infos:

Preis: Der Eintritt ist frei.

Thomas Empl liest zwei in Köln spielende Kurzgeschichten aus seinem Erzählungsband "Ausbruch" (parasitenpresse 2021), über den Ulrich Peltzer schreibt: "Das Leben selbst, von dem Thomas Empl erzählt. Mit der Zartheit eines Faustschlags, den man demütig empfängt. Nie sah Köln amerikanischer aus."

In der einen Geschichte streift ein grantiger Ex-Junkie durch eine prä- und später postapokalyptische Stadt, in der anderen treffen sich zwei Kolleginnen im Tiefkeller des Mietervereins, trinken Schwarzgebrannten und philosophieren über die verschlagenen Immobilien-Holdings und darüber, ob das Mittelalter wirklich existiert hat.

Thomas Empl, geboren 1991 in München, ist ein in Köln lebender Schriftsteller. 2021 erschien sein Erzählungsband "Ausbruch", dieses Jahr folgt ein zweiter Band mit dem Arbeitstitel "Im Plastikregen". Für seine Arbeit erhielt er 2023 das Dieter-Wellershoff-Stipendium der Stadt Köln.

Der Verein Literaturszene Köln hat sich 2018 mit dem Ziel gegründet, alle Themen rund um das literarische Leben in Köln sichtbar zu machen. Zudem möchten die 22 Akteur*innen auch auf die Arbeitsbedingungen im Literaturbetrieb aufmerksam machen und sich aktiv für eine lebendige Literaturszene Köln einsetzen.

Veranstaltet von
Literaturszene Köln e. V.
Steinstraße 12
50676 Köln - Altstadt/Süd
Veranstaltungsort
Neumarkt
50667 Köln - Altstadt/Süd
Beschreibung

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen