© Alessandro de Matteis // Marsha Zeitheim

30. September 2021

Uhrzeit:

Einlass: 17 Uhr
Beginn: 18 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei

Jenny Thiele

Bekannt als Keyboarderin von "Fortuna Ehrenfeld" steht Jenny Thiele solo mit ihren Songs auf der Bühne. Man erlebt sie hier reduziert auf das Wesentliche mit deutsch- und englischsprachigen Texten, die scheinbar direkt von der Pumpe in den Mund fließen. Mit ihrer Stimm-Akrobatik saugt Musikerin Jenny Thiele das Publikum auf wie ein Staubsauger die Wollmäuse. Musikalische Operation am offenen Herzen trifft auf die dreckigste Lache Deutschlands.

Jenny Thiele spielt sanfte Piano-Balladen oder zupft die Gitarre zu minimalistischen Beats und breitet damit ihrer glasklaren Stimme einen kuscheligen Teppich aus. Sie haucht feine Töne, fegt dann sirenenhaft durch den Raum und wirbelt allerlei emotionalen Staub auf.

Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch

Eine tagebuchschreibende Taube. Das kann ja heiter werden, mag man denken, oder ernst, oder beides? Beides, lautet die Antwort. Das Repertoire der Band ist ausgesprochen abwechslungsreich, farbenfroh und sowohl textlich als auch musikalisch auf sehr hohem Niveau. Die Gruppe sieht ihre Musik im Akustik-Pop verankert, lehnt sich aber auch an anderen Genres und am Chanson an.

Wenngleich mit einer gewissen Leichtigkeit präsentiert, haben die Lieder fürwahr nichts Oberflächliches. Sie handeln vom Leben in seiner ganzen Bandbreite, dessen Buntheit, dessen Licht- und Schattenseite, kurzum: dessen Vielfalt. Sarah Horneber blickt beim Texten durch die Brille von alten, einsamen Menschen, Obdachlosen, Verliebten oder eines Baumes. Sie macht sich Gedanken über Gedanken, philosophiert über einen Flusslauf, über den körperlichen Optimierungswahn unserer Zeit und über Schmetterlinge im Bauch.

"Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch" klingen folkig, jazzig, poppig und zuweilen auch rockig. Dabei hat die Band einen unverwechselbaren Sound geschaffen, der nach jedem Stück neugierig auf das nächste macht.

  • Sarah Horneber: Gesang, Klavier, Flöten
  • Anna-Sophie Dreyer: Bratsche, Backings
  • Veit Steinmann: Cello, Mandocello, Backings

Die kostenfreie Veranstaltung findet unter freiem Himmel und unter Einhaltung der jeweils tagesaktuellen Vorgaben der Coronaschutzverordnung NRW direkt auf dem Ebertplatz statt.

Der "Kölner Bühnensommer 2021" wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus "NEUSTART KULTUR" gefördert.

Veranstaltet von
Stadt Köln - Stabsstelle Events
Eisenmarkt 2
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-31534
Fax:
0221 / 221-23322
Veranstaltungsort
Ebertplatz
50668 Köln - Neustadt/Nord
Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 5, 12, 15, 16 und 18 (Haltestelle Ebertplatz)
    Bus-Linien 127 und 140 (Haltestelle Ebertplatz)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen