© Foto Philipp Blom: Peter Rigaud,, Buchcover: Hanser

15. November 2022

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis:
Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung/Vorverkauf:
Eine Anmeldung zur Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist über den nachstehenden Link nötig.

Anfang und Ende der menschlichen Herrschaft über die Natur

"Macht euch die Erde untertan": Vor rund 3.000 Jahren legte der Autor der Genesis seinem Schöpfer diesen Satz in den Mund. Damit war die Idee geboren, dass der Mensch eine Sonderstellung auf der Erde einnimmt und deren Ressourcen rücksichtslos ausbeuten darf. Sie war so stark, dass sie sich über den ganzen Planeten verbreitete. Wer sich ihr widersetzte, bekam es mit Kolonisatoren und Geschäftemachern zu tun, die sich auf angeblich höhere Werte beriefen. In seiner Universalgeschichte der Umwelt erzählt Philipp Blom die Geschichte der Unterwerfung der Natur, deren Konsequenzen die Menschheit heute an den Rand des Abgrunds führt. Nur wenn sie sich von dem Wahn befreit, über der Natur zu stehen, bleibt ihr die Chance, zu überleben.

In dieser Veranstaltung spricht Autor Philipp Blom mit Joachim Frank.

Philipp Blom studierte Philosophie, Geschichte und Judaistik in Wien und Oxford. Er lebt als Schriftsteller und Historiker in Wien. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem das Stipendium am Getty Research Institute in Los Angeles, den Premis Internacionals Terenci Moix und den NDR Kultur Sachbuchpreis. 2017 erschienen "Die Welt aus den Angeln" und "Was auf dem Spiel steht". Seine Bücher wurden in 16 Sprachen übersetzt.

Joachim Frank hat katholische Theologie, Philosophie und Kunstgeschichte studiert. Frank ist Chefkorrespondent der DuMont Mediengruppe und Mitglied der Chefredaktion beim Kölner Stadt-Anzeiger. Von 2009 bis 2011 war er Chefredakteur der "Frankfurter Rundschau". Für seine journalistische Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Wächterpreis der Tagespresse und als Journalist des Jahres 2021.

Veranstaltet von
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Veranstaltungsort
Online-Veranstaltung