© pixabay

27. Februar 2021

Uhrzeit:

10 bis 11:30 Uhr

Infos:

Preis:
Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung/Vorverkauf:
Eine Anmeldung ist über unser Buchungssystem erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Teilnahmelink.

Videokonferenzen gibt es schon seit fünf Jahrzehnten und seit fast zwei Jahrzehnten sind sie in guter Qualität und zu sehr niedrigen Preisen auch für Internetnutzerinnen und -nutzer verfügbar. Wirklich genutzt wurden sie aber nur im geschäftlichen Bereich und auch da überwog lange Zeit die Audiotelefonie. Erst als mit der Pandemie Menschen sich nur selten zu sehen bekamen, wuchs der Bedarf nach Bildübertragungen bei Gesprächen. Da die Kontaktsperren sehr plötzlich kamen, griffen die Leute nach den ersten sich bietenden Lösungen. Binnen weniger Tage vervielfachte der bis dahin kaum bekannte Anbieter Zoom seine Nutzungszahlen und sein Programm wurde zu einem der beliebtesten am Markt. Mit der Beliebtheit wuchs aber auch die Kritik. Irreführende Datenschutzangaben und schwere Sicherheitsmängel trübten das Bild. Zwischenzeitlich hat das Unternehmen stark nachgebessert. Dennoch ist die rechtliche Situation umstritten. Und so stellt sich die Frage, ob es neben Zoom nicht noch andere attraktive Lösungen gibt. Doch welches Programm passt am besten zu den eigenen Bedürfnissen? Unser Seminar bietet einen Kriterienkatalog, der Ihnen die Entscheidung erleichtern soll und lädt Sie ein, zwei frei erhältliche Systeme gleich selbst auszuprobieren.

Eine Kooperation mit der Köln-Bonner Cryptoparty.

Teilnahme-Möglichkeiten:

  • Laptop/Desktop-Computer (mit Audio und/oder Video)
  • Smartphone/Tablet (hier keine Bildschirmfreigabe der Teilnehmerin beziehungsweis des Teilnehmers möglich)
Veranstalter
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Veranstaltungsort
Online-Veranstaltung