© Christian Hedel

13. Mai 2021

Uhrzeit:

8:30 bis 22 Uhr

Infos:

Preis: Der Eintritt ist frei.
Anmeldung/Vorverkauf: Wird noch bekannt gegeben.

Der COME-TOGETHER-CUP wird mit wiederum außergewöhnlichem Konzept auch 2021 ein deutliches Zeichen für weltoffene Vielfalt und gegen jede Art von Diskriminierung setzen. Zusammen mit zahlreichen Prominenten, Sponsorinnen und Sponsoren will die Veranstalterin eine klare und positive demokratie-unterstützende Botschaft senden.

20.000 Menschen unterschiedlichster Herkunft, Hautfarbe, sexueller Orientierung, Glaubensrichtung und körperlicher Beeinträchtigung – auf und neben dem Fußballplatz! Zusammen senden alle Beteiligten beim COME-TOGETHER-CUP auf der Stadionvorwiese bereits seit mehr als 25 Jahren unter dem Motto "Just Miteinander" jährlich ein deutliches Zeichen für weltoffene Vielfalt und gegen jede Art von Diskriminierung. Ein solches Zusammentreffen der gesamten bunten Stadtgesellschaft mit vielen tausend Menschen ist in Corona-Zeiten selbstverständlich nicht möglich, dieser Verantwortung ist sich auch der COME-TOGETHER-CUP natürlich absolut bewusst. Alle staatlichen und städtischen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus trägt die Veranstalterin natürlich voll und ganz mit.  

In den aktuell turbulenten Zeiten, in denen Berichterstattungen über Demokratie- und Menschenfeindlichkeit leider auf der Tagesordnung stehen, sehen CTC-Initiator Andreas Stiene und CTC-Veranstalter Sebastian Lange es allerdings mehr denn je als ihren Wunsch und ihre Pflicht an, wie bereits im September 2020 mit dem COME-TOGETHER-CUP auch in 2021 trotz Corona ein deutliches Zeichen für Vielfalt und Akzeptanz zu setzen. In enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden entwickeln die Verantwortlichen auf Basis der Erfahrungen aus dem Event im letzten Jahr deswegen aktuell wieder ein außergewöhnliches Konzept, mit dem auch in diesem Jahr die wichtige Botschaft des COME-TOGETHER-CUP deutlich zum Ausdruck gebracht werden soll.  

Unter dem Motto "Bunteste Vielfalt - mit Abstand und Anstand" soll ein Konzert der Kölner Top-Band Cat Ballou stattfinden. Neben der Kölschrockband um Frontmann Oliver Niesen werden StadtRand, der CTC-Schirmherr und die CTC-Botschafterinnen und Botschafter, DJ Ralph Rosenbaum, Moderatorin Julie Voyage sowie Dragqueen Marcella Rockefeller das etwa dreistündige Programm mitgestalten. Wie viele Besucherinnen und Besucher zu der Veranstaltung zugelassen werden können, entscheidet sich kurzfristig vor dem Event. In jedem Fall sollen die Besucherinnen und Besucher dank der Unterstützung von Sponsorinnen und Sponsoren wieder eingeladen werden und keinen Eintritt bezahlen müssen. Minderheiten, wichtige soziale Projekte, Vereine und viele mehr aus Köln werden beim Konzert dabei sein. Ein Teil dieser "bunten und demokratieunterstützenden Institutionen" werden aufgrund ihres langjährigen Engagements direkt eingeladen. Darüber hinaus können sich Vereine, Gruppen und Institutionen, die die positive Botschaft des COME-TOGETHER-CUP teilen, aber auch um Tickets bewerben. Entsprechende Infos werden spätestens Anfang Mai bekanntgegeben.  

Ganz ohne Fußball wird es beim COME-TOGETHER-CUP aber dann doch nicht gehen. Denn soziale Projekte, Minderheiten, Sponsorinnen, Sponsoren, Behörden, die Kultur- und Kneipenszene sowie zahlreiche Medien werden am Veranstaltungstag jeweils einzelne "nicht-alltägliche" Freundschaftsspiele gegen andere integrative Teams ihrer Wahl durchführen. Und auch der traditionelle Promi-Spaßkick wird stattfinden, wenngleich wohl vor deutlich weniger Zuschauerinnen und Zuschauern. In diesem humorvollen "Fußballspiel" stellen traditionell lokale und nationale Stars aus Fernsehen, Kultur & Sport ihr fußballerisches Können mit nicht allzu viel Ernst zur Schau. Vielmehr geht es dabei um den Spaß, den Spielerinnen und Spielern und Zuschauerinnen und Zuschauer gleichermaßen haben.

Veranstalter
zwo zwo eins Konzept GmbH
Heidemannstraße 83
50825 Köln - Neuehrenfeld
Telefon:
0221 / 25900576
Veranstaltungsort
Vorwiesen RheinEnergieStadion
Aachener Straße
50933 Köln - Müngersdorf

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linie 1 (Haltestelle RheinEnergieStadion)
    Bus-Linien 141, 143 und 144 (Haltestelle RheinEnergieStadion)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen