Das Bitburger-Pokalfinale wird zusammen mit den anderen Endspielen der Landespokalwettbewerbe bei den Männern am bundesweiten Finaltag der Amateure ausgetragen.

Das Amateurfußball-Highlight findet traditionell in den Stunden vor dem DFB-Pokalfinale in Berlin statt. Der Sieger des Bitburger-Pokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals. Das Teilnehmerfeld besteht in der Regel aus 32 Mannschaften. Die neun Fußballkreise stellen je drei Vertreter aus ihrem jeweiligen Bitburger-Kreispokal, an dem die Mannschaften aus dem Kreis- und Verbandsspielbetrieb teilnehmen. Diese stehen nach den Endspielen beziehungsweise Spielen um Platz drei auf Kreisebene spätestens am 3. Oktober fest. Zu diesen insgesamt 27 Mannschaften stoßen in der ersten Runde des Bitburger-Pokals die Mannschaften des FVM, die in der dritten Liga oder der Regionalliga West spielen. Amateurmannschaften sowie Spielgemeinschaften sind nicht teilnahmeberechtigt.

Darüber hinausgehende freie Plätze werden an die Kreise mit den meisten am Bitburger-Kreispokal teilnehmenden Mannschaften in Relation zur Gesamtzahl aller am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften des jeweiligen Kreises vergeben.

Veranstaltet von
Fußball-Verband Mittelrhein e. V.
Sövener Straße 60
53443 Hennef
Telefon:
02242 / 91875-0
Veranstaltungsort
Sportpark Höhenberg
Frankfurter Straße
51103 Köln - Höhenberg
Telefon:
0221 716 16 150

Anfahrt

Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen