Die deutschlandweite Präventionskampagne "Aktionswoche Alkohol" findet vom 14. bis 22. Mai 2022 auch in Köln statt.

Ehrenamtliche und Fachkräfte aus den Bereichen Selbsthilfe, Suchthilfe und Suchtprävention engagieren sich zum Motto "Alkohol? Weniger ist besser!". Alkoholkonsum verursacht über 200 Krankheiten. Trotzdem gehören Bier, Wein & Co. für die meisten zum Alltag. "Wie ist deine Beziehung zu Alkohol?", lautet daher die zentrale Fragestellung der Aktionswoche Alkohol.

Ziel der bundesweiten Präventionskampagne ist es, eine breite Öffentlichkeit über die Risiken des Alkoholkonsums zu informieren und möglichst viele Menschen zum Nachdenken über ihren eigenen Umgang mit Alkohol anzuregen.

Viele unterschiedliche Akteur*innen bieten Veranstaltungen, Informationen und Stände an. Kommen Sie vorbei und informieren sich. Alle Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite der Aktionswoche Alkohol unter dem Veranstaltungsort Köln.

Im Rahmen der Kölner Gesundheitsgespräche des Gesundheitsamtes Köln findet am 18. Mai 2022 von 18 bis 19:30 Uhr der Vortrag "Sorgen ertrinken nicht im Alkohol – (nicht) allein in belastenden Zeiten" statt. Es werden aktuelle Entwicklungen dargestellt und Unterstützungsangebote aufgezeigt. Im Anschluss stehen die Referent*innen der LVR-Klinik Köln, der Suchtberatungsstellen und der Selbsthilfe für Diskussionen und Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung wird in Präsenz und online stattfinden.

Die Aktionswoche Alkohol wird von der deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DSH) in enger Zusammenarbeit mit dem Suchtselbsthilfeverband Blaues Kreuz in Deutschland (BKD) organisiert. Schirmherr der Präventionskampagne ist der Beauftragte der Bundesregierung für Sucht- und Drogenfragen, Burkhard Blienert.

Veranstaltungsort
Diverse Veranstaltungsorte in Köln