© Ronny Edelstein

vom 2. September 2023 bis 3. September 2023

Uhrzeit:

Samstag, 11 bis 18 Uhr
Sonntag, 10 bis 15 Uhr

Infos:

Preis:
Der Eintritt ist frei

Die Offenen Kölner Rollstuhltennis-Meisterschaften sind das älteste Breitensportturnier Deutschlands und damit fester Bestandteil im Rollstuhltennis-Kalender der Nachwuchs- und Breitensportler*innen.

Bei den bereits 12. Meisterschaften treten die Spieler*innen in den Konkurrenzen der Offenen Klasse (Jahrgänge 2004 und älter) sowie in der Nachwuchsklasse (Jahrgänge 2005 und jünger) gegeneinander an und spielen dabei um wichtige Ranglistenpunkte.

Wettkampfklassen

Sowohl in der Offenen Klasse Breitensport als auch in der Nachwuchsklasse werden Damen- und Herrenwettbewerbe – jeweils im Einzel und im Doppel – ausgetragen. Spieler*innen, die ihre Arme nur eingeschränkt einsetzen können, treten in der sogenannten Quad-Klasse an. Zur Unterstützung dürfen Spieler*innen der Quad-Klasse Rollstühle mit Elektromotoren nutzen.

Format

Gespielt wird nach einem modifiziertem "Fast Four"-Modus. Das heißt, die Einzel- und Doppel-Begegnungen werden mit zwei Gewinnsätzen gespielt. Für einen Satz müssen die Spieler*innen anstatt der üblichen sechs nur vier Spiele für sich entscheiden.

Die Kölner Rollstuhltennis-Meisterschaften sind Teil des "DTB Rollstuhltennis-Race", der Breitensport-Turnierserie des DTB und der Gold-Kraemer-Stiftung mit ihrem Projekt "Tennis für Alle".

Veranstaltet von
Gold-Kraemer-Stiftung
Paul-R.-Kraemer-Allee 100
50226 Frechen
Telefon:
02234 / 933030
Fax:
02234 / 9330319
Veranstaltungsort
Marienburger Sport-Club Köln 1920 e. V.
Schillingsrotter Straße 99
50996 Köln

Anfahrt

Fahrplansuche auf KVB.koeln
Start

Ziel

Fahrradroute planen