© Stadt Köln

Wer mit dem Auto den Nordpark ansteuern will, wird mit einem Kuriosum konfrontiert: Obwohl im Stadtteil Nippes gelegen, ist er nur von Riehl aus zu erreichen – über die Einfahrt von der Amsterdamer Straße. Die rechteckige Anlage, die sich bis zur Niehler Straße erstreckt, hat einen schlichten, funktionalen Charakter. Ende der 1950er Jahre für die Bewohnerinnen und Bewohner der angrenzenden Wohnviertel angelegt, sind die Bäume noch nicht so zahlreich und hoch gewachsen wie in anderen Kölner Grünanlagen.

Das hat aber auch seine Vorteile: Wegen der großen Rasenflächen im Zentrum eignet sich die sieben Hektar große Anlage ausgezeichnet zum Frisbee-Spielen. Auch Fahrradfahren und Langlauf machen hier Spaß, vor allem weil der Nordpark Teil einer Grünverbindung vom Inneren Grüngürtel bis nach Longerich ist. Ein Fußballplatz mit Eisentoren und eine Tischtennisplatte laden ebenfalls zu sportlicher Betätigung ein. Das alles lockt auch Kinder an, die sich zudem über einen kleinen Spielplatz mit Rutsche und Wippe freuen können.

Der zweckmäßig gestaltete Nordpark erfüllt genau die Ansprüche, für die er angelegt wurde: Sowohl Erholungssuchende als auch Freizeitsportlerinnen und -sportler kommen hier auf ihre Kosten.

So erreichen Sie den Nordpark:

Stadtbahn-Linie 13, Haltestelle Amsterdamer Straße/Gürtel

Infos zu Fahrplänen, Linien und mehr bei den Kölner Verkehrs-Betrieben

Anschrift:

Nordpark
Amsterdamer Straße
50735 Köln