© Stadt Köln/Schauspiel Köln

2024 markiert den 20. Jahrestag des brutalen NSU-Nagelbombenanschlags auf der Kölner Keupstraße. Der Anschlag, bei dem mehr als 20 Menschen verletzt wurden, hat sich tief in das kollektive Bewusstsein der Kölner Stadtgesellschaft, insbesondere der Anwohnenden der Keupstraße, eingeprägt.

Am 9. Juni 2024 beleben wir das Gedenk- und Kulturfest "BİRLİKTE" zusammen mit dem Schauspiel Köln und verschiedenen Institutionen und Initiativen aus Köln wieder. Auf der Keupstraße, in ihren Häusern und der Umgebung öffnen wir Räume der Erinnerung, des Austauschs und des Beisammenseins.

Dieses Jahr ist der 9. Juni nicht nur der Jahrestag des rechtsterroristischen NSU-Anschlags, sondern auch der Tag der Europawahl. Angesichts der aktuellen gesellschaftlichen und politischen Debatten über das Erstarken extremistischer Kräfte in Deutschland und Europa verleiht dies der Veranstaltung eine besondere, traurige Dringlichkeit.

"BİRLİKTE" findet in Zusammenarbeit mit Betroffenen und Hinterbliebenen, Anwohnenden und ansässigen Initiativen wie der IG Keupstraße sowie weiteren Partner*innen und städtischen Institutionen – das Schauspiel Köln, die Stabsstelle Events, Film und Fernsehen, das NS-Dokumentationszentrum, das Amt für Integration und Vielfalt, der Integrationsrat, das Kulturamt sowie das Bürgeramt Mülheim – statt.

Mehr Informationen veröffentlichen wir Ende Mai.

Programmübersicht BİRLİKTE 2024
PDF, 514 kb
Interview mit Meral Şahin und Thomas Laue zu BİRLİKTE 2014 Informationen zum Denkmal in der Keupstraße und der Probsteigasse

Rückblick BİRLİKTE 2014

Spielstätten BİRLİKTE 2024

© Ana Lukenda
CARLsGARTEN am Schauspiel Köln
© Ana Lukenda
Depot 1 und 2 im Schauspiel Köln
© Ana Lukenda
Depot 1 und 2 im Schauspiel Köln
© Krafft Angerer
Keupstraße, Köln Mülheim
© Krafft Angerer
Carlswerk, Schanzenstraße Köln Mülheim
© Ana Lukenda
CARLsGARTEN am Schauspiel Köln