© Stadt Köln

Bäume sind wichtig für unser Klima, so auch die Straßenbäume. Wir kontrollieren sie regelmäßig, um Gefahren für Menschen und die Umwelt abzuwenden und die Vitalität der Bäume so lange wie möglich zu erhalten. Wir schauen, ob die Bäume von Krankheiten, wie beispielsweise vom Massaria-Pilz, befallen sind und leiten gegebenenfalls Maßnahmen ein.

In der Regel müssen die Bäume aber nur bearbeitet werden. So werden Totholz entfernt, Fehlentwicklungen der Krone beseitigt und Äste zurück geschnitten. Schließlich dürfen die Äste nicht in den Bereich der Oberleitung einer Stadtbahn oder der Fahrbahn ragen. Manchmal sind sie auch zu weit an die Häuserfassaden herangewachsen.

Nachfolgend sind alle größeren Pflegemaßnahmen an Straßenbäumen einschließlich der dazu notwendigen Straßensperrungen aufgeführt:

Baumfällungen an der Kerpener Straße in Köln-Lindenthal

Wir lassen von Montag, 5. Dezember 2022 bis Donnerstag, 8. Dezember 2022 sechs Robinien an der Kerpener Straße in Köln-Lindenthal fällen. Die Robinien sind aufgrund eines ausgedehnten Pilzbefalls (Eschenbaumschwamm) nicht mehr standsicher. Ersatzpflanzungen sind vorgesehen. Die Arbeiten werden durch eine beauftragte Fachfirma durchgeführt.

Wir kommen mit diesen Maßnahmen unserer Verkehrssicherungspflicht nach. Wegen des Einsatzes von Motorsägen und Häckslern ist mit erhöhter Lärmbelastung zu rechnen. Halteverbotszonen werden abschnittsweise vier Tage vorher eingerichtet, sodass die Parkmöglichkeiten eingeschränkt sein werden. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Baumpflegearbeiten und Baumfällungen am Lindenthalgürtel

Wir lassen von Montag, 5. Dezember 2022 bis Mittwoch, 16. Dezember 2022 rund 80 Bäume am Lindenthalgürtel, zwischen der Dürener Straße und der Zülpicher Straße, in Köln-Lindenthal bearbeiten. Bei den Maßnahmen handelt es sich um die Entnahme von Totholz sowie die Beseitigung von Stammaustrieben und Kronenfehlentwicklungen. Fünf Bäume sind stark geschädigt und müssen gefällt werden. Zukünftige Ersatzpflanzungen an den jeweiligen Standorten sind vorgesehen. Die Arbeiten werden durch eine beauftragte Fachfirma durchgeführt.

Wir kommen mit diesen Maßnahmen unserer Verkehrssicherungspflicht nach. Wegen des Einsatzes von Motorsägen und Häckslern ist tagsüber mit erhöhter Lärmbelastung zu rechnen. Viele Bäume stehen in unmittelbarer Nähe zur KVB-Oberleitung, sodass dort nur nachts während der Stromabschaltung gearbeitet werden kann. Für die notwendigen Nachtarbeiten werden geräuscharme Elektrogeräte genutzt. Durch die Arbeiten kann eine Fahrspur zeitweise gesperrt sein. Halteverbotszonen werden abschnittsweise vier Tage vorher eingerichtet, sodass die Parkmöglichkeiten eingeschränkt sein werden. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Baumfällungen am Gottesweg in Köln-Zollstock

Wir lassen von Montag, 12. Dezember 2022 bis Freitag, 30. Dezember 2022 acht Bäume, hauptsächlich Ahorn und Linden, am Gottesweg in Köln-Zollstock fällen. Die Bäume sind durch Sonnenbrand und Pilzbefall irreparabel geschädigt. Bereits ab Anfang Dezember 2022 sind Ersatzpflanzungen geplant, wobei auch alte Fehlstellen besetzt werden sollen.

Wir kommen mit diesen Maßnahmen unserer Verkehrssicherungspflicht nach. Wegen des Einsatzes von Motorsägen und Häckslern ist mit erhöhter Lärmbelastung zu rechnen. Halteverbotszonen werden abschnittsweise vier Tage vorher eingerichtet, sodass die Parkmöglichkeiten eingeschränkt sein werden. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Baumpflegearbeiten an der Zündorfer Groov

Wir lassen von Mittwoch, 2. November 2022 bis voraussichtlich Ende Januar 2023 den Baumbestand im Bereich der Zündorfer Groov in Köln-Zündorf bearbeiten. 165 Pappeln müssen zurückgeschnitten werden, um ihren Erhalt zu sichern. Dies ist ungefähr alle drei bis vier Jahre erforderlich. Eine Pappel ist geschädigt und muss gefällt werden. Die Arbeiten werden durch eine externe Firma ausgeführt.

Wir kommen mit diesen Maßnahmen unserer Verkehrssicherungspflicht nach. Wegen des Einsatzes von Motorsägen und Häckslern ist mit erhöhter Lärmbelastung zu rechnen. Die Grünanlage kann stellenweise nur eingeschränkt genutzt werden. Wir bitten hierfür um Verständnis.