Für Menschenrechte, Demokratie, kulturelle Vielfalt und Gewaltfreiheit

Unser Ziel ist, rechtsextremen Denk- und Handlungsmustern vorzubeugen und entgegen zu treten. Mit der "ibs" erweitern wir unsere wissenschaftliche und pädagogische Arbeit.

Uns geht es um die Auseinandersetzung mit aktuellen rechtsextremen Ideologien und Erscheinungsformen. Mit einem breiten Informations- und Bildungsangebot wollen wir eine demokratische Kultur fördern und Mut machen, nicht weg zu sehen bei Diskriminierung.

Wir motivieren zum Widerspruch, wenn Menschen mit dumpfen Parolen oder scheinbar raffinierter Argumentation ausgegrenzt werden. Wir sensibilisieren für die Gefahr rassistischer und antisemitischer Einstellungen. Dazu gehört das Eintreten für die Rechte jedes Menschen, unabhängig von Herkunft, Sprache oder Religion.

Unser Angebot

  • Wir führen durch: Unterricht, Workshops und Projekttage mit Jugendlichen.
  • Wir bilden Menschen dazu fort, demokratisches Denken weiter zu verbreiten.
  • Wir unterstützen bei der Entwicklung von Projekten, beraten in Schulen, in der Jugendarbeit und in Bildungseinrichtungen.
  • Wir vernetzen zivilgesellschaftliche Organisationen und Einrichtungen in Köln.

Darüber hinaus dokumentieren wir rechtsextreme Aktivitäten, archivieren Materialien, forschen zum Thema und informieren mit Veröffentlichungen über Inhalte, Ziele und Strukturen der extremen Rechten. Erfahren Sie mehr über:

Bildungsangebote der ibs
Unser Konzept
Aktuelle Broschüre zu Moscheebaukonflikten

Kontakt und weitere Infos

Gerne informieren wir Sie umfassender. Rufen Sie uns an unter 0221 / 221-26332, schicken Sie eine Mail oder schauen Sie auf unsere Webseiten.

Mail an die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus
Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus