Schulgebäude und Turnhalle stehen ab sofort zur Verfügung

© Stadt Köln

Die Friedrich-List-Schule an der Breitenbachstraße in Porz-Gremberghoven ist fertiggestellt. Entstanden sind ein zweigeschossiger Neubau für die Gemeinschaftsgrundschule sowie eine neue Turnhalle. Einen Blick in ihr neues Gebäude ermöglicht die inzwischen eingezogene Schule den Bürger*innen am Samstag, 21. Mai 2022, von 10 bis 14 Uhr, bei einem "Tag der offenen Tür".  

Das Konzept zur Errichtung der Neubauten hatte die Stadt Köln und die städtische Architektin gemeinsam mit Vertreter*innen der Schule, der Elternschaft und des offenen Ganztags entwickelt. Vom Haupteingang an der Breitenbachstraße ist das abgesenkte Forum erreichbar. Es bildet das Zentrum der Schule und wird dem Stadtteil künftig als Veranstaltungsort zur Verfügung stehen. Das zweigeschossige neue Hauptgebäude erstreckt sich entlang der Breitenbachstraße, hinter imposantem, altem Baumbestand. Ein außenliegender Sonnenschutz aus Aluminium-Lamellen sorgt für zusätzlichen Sonnenschutz. Das Flachdach wurde mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet.

Besonderes Augenmerk lag auf der Organisation der Lernbereiche. Entstanden sind 1.616 Quadratmeter flexible Nutzflächen mit offenen Lernzonen in Clustern. Immer vier Räume wurden zu einem solchen Cluster gruppiert – zwei Klassen- und zwei Ganztagsräume. Zu jedem Cluster gehört eine offene Lernzone mit Küchenzeile und ein Mehrzweckraum. Jeder Klassenraum hat direkten Zugang ins Freie und jede Klasse hat die Möglichkeit für Unterricht im Freien. Neben acht Klassenräumen sind Gruppendifferenzierungsräume, Mehrzweckräume, Inklusionsflächen und Betreuungsräume für den offenen Ganztag entstanden.

Durch die räumliche Verbindung können Ganztagsräume morgens auch für Unterricht und die Klassenräume nachmittags für den Ganztag genutzt werden. In der GGS Breitenbachstraße werden rund 200 Schüler*innen jahrgangsübergreifend unterrichtet. Die Versorgungsquote des Offenen Ganztags der Friedrich-List-Schule liegt bei 99 Prozent.  

Bislang war die Friedrich-List-Schule in der Stresemannstraße 15 untergebracht. Dieses Gebäude soll nach baulicher Ertüchtigung der Lise-Meitner-Gesamtschule, Stresemannstraße 36, zusätzlich zur Verfügung gestellt werden.  

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit