Beschreibung

 

Wenn Sie geschützte Tiere, geschützte Pflanzen oder Erzeugnisse daraus aus der Europäischen Union in ein Drittland ausführen möchten, benötigen Sie hierfür eine artenschutzrechtliche Ausfuhrgenehmigung. Dies gilt beispielsweise auch für Urlaubsreisen mit einem geschützten Haustier (z.B. Papagei oder Schildkröte) in die Türkei, in die Schweiz oder nach Norwegen. Aber auch z.B. für den Export einer Gitarre mit Rio-Palisander oder einer Antiquität mit Elfenbein in die USA ist eine Ausfuhrgenehmigung erforderlich. Damit die erforderliche Ausfuhrgenehmigung/Wiederausfuhrgenehmigung oder Reisebescheinigung vom Bundesamt für Naturschutz in Bonn ausgestellt werden kann, bedarf es zunächst einer Vorlagebescheinigung von der Unteren Naturschutzbehörde. Mit dieser wird dem Bundesamt bestätigt, dass das auszuführende Exemplar legaler Herkunft ist.

Benötigt werden

  • schriftlicher Antrag

    (Formular entsprechend EG-Verordnung 1808/2001)

  • Herkunftsnachweis (zum Beispiel Kaufbeleg)

  • Angaben zur Kennzeichnung (Ring, Mikrochip, Foto)

Antragsformular nach EG-Verordnung 1808/2001

Das Formular können Sie sich auf den Internetseiten des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) herunterladen.

Service-Rufnummer

Haben Sie noch Fragen, dann rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon: 0221 / 221-24877, -34142 und -36566

Weitere Informationen

Wenn Sie geschützte Pflanzen, Tiere oder Erzeugnisse wie Elfenbein, Krokodilleder-Taschen oder sonstige Souvenire beispielsweise aus dem Urlaub in die Bundesrepublik Deutschland einführen möchten, benötigen Sie eine Ausfuhrgenehmigung des Ursprungslandes beziehungsweise eine Einfuhrgenehmigung der Bundesrepublik Deutschland. Ohne ein solches Dokument kommt es bei der Ausfuhr beziehungsweise Einreise zu einer Beschlagnahme durch den Zoll.

Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie auch beim Bundesamt für Naturschutz, Konstantinstr. 110, 53179 Bonn, Telefon: 0228 / 84910.  Neue Anschrift seit Jahren: 

Vorsprache

Eine Vorsprache ist nicht erforderlich.

Gebühren

Die Gebührenhöhe ist abhängig von Anzahl und Wert der Exemplare.

Rechtliche Voraussetzungen

EG-Verordnung 1808/2001Artikel 5 folgende EG-Verordnung 338/1997

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder (mit * gekennzeichnet) und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
Bus-Linien 153 und 156 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
S-Bahn Linien S 6, S 11, S 12, S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen