Beschreibung

Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder Ferienförderkurse anbieten können. Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie haben wir die Zielgruppe erneut erweitert. 

Teilnehmen können in diesem Jahr

  • Schüler*innen, die zu einer Nachprüfung zugelassen sind sowie
  • Schüler*innen ab Klasse 7, die von ihren Lehrkräften für ein bestimmtes Fach eine entsprechende Empfehlung für die Ferienförderkurse erhalten. Ziel der Kurse ist in diesen Fällen das Erreichen jahrgangsspezifischer Bildungsstandards.

Bedingung ist, dass die Schüler*innen in Köln wohnen oder zur Schule gehen.

Der Unterricht erfolgt in kleinen Gruppen. Die Inhalte orientieren sich an den Lernbedürfnissen der jeweiligen Gruppe. 

Die Gruppen planen wir entsprechend der Einhaltung von Hygienevorgaben und Sicherheitsabständen. Die Schüler*innen sind angehalten Ihrer Lehrkraft zweimal pro Woche (Dienstag und Donnerstag) einen Nachweis über ein tagesaktuelles, das heißt maximal 24 Stunden altes, negatives Ergebnis eines Corona-Schnelltests (kostenfreier Bürgertest; nach §4 Absatz 4 CoronaSchVO) vorzulegen. Eine Teilnahme ist nur bei einem negativen Testergebnis möglich. Alternativ kann einmalig am ersten Kurstag ein Nachweis über eine Genesung vorgelegt werden. Diese kann nachgewiesen werden durch eine Bescheinigung eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt. 

 

Kurszeiträume

  • 5. Juli bis 23. Juli 2021 und
  • 26. Juli bis 13. August 2021

Jeder Kurs dauert drei Wochen und umfasst insgesamt 26 Unterrichtsstunden.

 

Welche Ferienförderkurse gibt es?

In diesem Jahr werden folgende Fächer angeboten. Sie müssen sich für ein Fach entscheiden:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Latein
  • Französisch (wird nur in der zweiten Ferienhälfte angeboten)

Wann und wo finden Ferienförderkurse statt?

Unterrichtet wird montags bis freitags, mit jeweils zwei Unterrichtsstunden pro Tag. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Der Unterricht findet vormittags oder nachmittags in der Zeit zwischen 8 und 16 Uhr statt.

Die Kurse finden im Berufskolleg an der Lindenstraße, Lindenstraße 78, 50674 Köln statt.

Kursteilnehmer*innen, die für einen Kurs in der ersten Ferienhälfte angemeldet sind, finden sich am 5. Juli 2021 um 09:30 Uhr, die Kursteilnehmer*innen der zweiten Ferienhälfte am 26. Juli 2021 um 09:30 Uhr im Schulgebäude des Berufskollegs ein. An diesen beiden Tagen werden jeweils die genauen Kurszeiten und Kursräume bekannt gegeben. Der Unterricht beginnt jeweils erst am darauffolgenden Tag. 

Anmeldung und Kosten

Anmeldeschluss

Anmeldungen sind ab dem 28. Juni 2021 möglich. Ab diesem Zeitpunkt finden Sie das Online-Anmeldeformular und das zur Anmeldung notwendige Beiblatt "Angaben der Fachlehrkraft" auf dieser Seite. Anmeldeschluss für den ersten Kurszeitraum ist der 1. Juli 2021, für den zweiten Kurszeitraum ist es der 13. Juli 2021.

 

Anmeldung

Zur Anmeldung benötigen wir das Online-Formular und das Beiblatt Angaben der Fachlehrkraft. Das Anmeldeformular wird ohne Unterschrift online an uns versandt. Das Beiblatt muss von Ihrer Lehrkraft beziehungsweise der Lehrkraft Ihres Kindes ausgefüllt werden. Dazu drucken Sie es bitte aus. Das ausgefüllte Beiblatt ist am ersten Tag des Kurses mitzubringen. 

In der Woche vom 7. bis 11. Juni sind den weiterführenden Schulen alle zur Anmeldung notwendigen Formulare sowie alle wichtigen Informationen zum Anmeldeverfahren auch per Mail in Dateiformat sowie in ausgedruckter Form postalisch zugesandt worden. 

Rückfragen sind telefonisch unter 0221-221-29040 möglich. 

Kosten

Für den Kurs fällt eine Gebühr in Höhe von 132,95 Euro an. Bitte überweisen Sie die Gebühr bei Anmeldung auf folgendes Konto:

  • Name der Bank: Sparkasse KölnBonn
  • IBAN des Empfängers: DE30370501980009302951
  • Verwendungszweck: 9709.0005110.7
  • Verwendungszweck 2: Name der*des Schüler*in und erste oder zweite Ferienhälfte

Bitte beachten Sie, dass ohne Nachweis über die erfolgte Überweisung eine Teilnahme nicht möglich ist. Sie können den Nachweis als Anhang hochladen, wenn Sie das Online-Anmeldeformular nutzen oder zufaxen an 0221-221-29185.

 

Kostenübernahme 

Wenn Sie eine Kursgebührbefreiung im Rahmen des Bildungspakets in Anspruch nehmen möchten, brauchen Sie die Kursgebühr nicht zu überweisen. Sie können von der Kursgebühr befreit werden, wenn Sie

  • Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch II (vom Jobcenter) oder
  • Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII oder
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (vom Amt für Soziales und Senioren) erhalten oder 
  • Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen.

In diesem Fall müssen Sie eine Kopie Ihres letzten Bescheids über die erhaltenen Leistungen vorlegen. Laden Sie diese bitte im Anmeldeformular als Anhang hoch oder nutzen Sie ein Fax (Faxnummer: 0221-221-29185)

Soweit Eltern, beziehungsweise Schülerinnen und Schüler zu den Geringverdienern ohne laufende Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II zählen, besteht die Möglichkeit, eine Befreiung der Kursgebühren prüfen zu lassen. Dazu stellen Sie den Antrag auf Leistungen aus dem Bildungspaket direkt beim Bildungs- und Teilhabe-Team des jeweils zuständigen Jobcenters. Die Zuständigkeit richtet sich nach der Postleitzahl. Bitte beachten Sie, dass eine Vorleistung der Kursgebühr erfolgen muss. 

Informationen zum Bildungspaket und Formular zur Lernförderung

In der Kursgebühr sind Fahrtkosten oder die Kosten für Schulbücher, Kopien und andere Materialien nicht enthalten.

Wenn eine Schülerin oder ein Schüler nicht zum Unterricht erscheint oder erkrankt, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr. Versäumter Unterricht wird nicht nachgeholt. 

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen