Beschreibung

Als Mieterin oder Mieter von Wohnraum können Sie sich an uns wenden, wenn Ihre Wohnung erhebliche bauliche Mängel aufweist. Eigentümerinnen oder Eigentümer sind verpflichtet, Wohnraum zu erhalten und zu pflegen. Wird diese Pflicht nicht erfüllt, können wir zur Beseitigung der Mängel auffordern.

Benötigt werden

  • Schriftliche Mängelanzeige an Vermieterin oder Vermieter,

    sofern Sie diese bereits gemacht haben

  • Mietvertrag

Wann ist ein baulicher Mangel erheblich?

Der bauliche Zustand Ihrer Wohnräume muss die Mindestanforderungen an erträgliche Wohnverhältnisse erfüllen. Darunter ist zu verstehen, dass zum Beispiel die Wasserversorgung oder Stromversorgung funktioniert. Fußböden, Decken oder Wände der Räume müssen ausreichend vor Feuchtigkeit geschützt sein. Auch die Wasseranschlüsse, die Toilette und andere Einrichtungen des Hauses müssen Sie zu den dafür üblichen Zwecken benutzen können.

Hat sich beispielsweise bereits ein Schimmelpilz gebildet, der sich auf die Gesundheit negativ auswirken kann, dann sind diese Mindestanforderungen nicht mehr erfüllt.

Ganz wichtig ist: Wir können zur Beseitigung von erheblichen Mängeln nur einschreiten, wenn sie nicht durch Ihr Verhalten bei der Nutzung der Wohnung hervorgerufen, also durch Sie ausgelöst wurden. Um das festzustellen, können wir eine Technikerin oder einen Techniker einschalten. Die Technikerin oder der Techniker setzt sich mit Ihnen in Verbindung, um die Mängel zu besichtigen.

Sollte sich die Eigentümerin oder der Eigentümer Ihrer Wohnung nicht bereit erklären, die Mängel abzustellen, können wir sie oder ihn zur Beseitigung auffordern.

Vorsprache

Eine persönliche Vorsprache ist nicht unbedingt erforderlich. Wir geben Ihnen gerne nähere Auskunft unter der Telefonnummer: 0221 / 221-25190.

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

Rechtliche Voraussetzungen

Gesetz zur Förderung und Nutzung von Wohnraum für das Land Nordrhein-Westfalen (WFNG NRW).

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder (mit * gekennzeichnet) und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Downloads und Infos

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Kapelle, rollstuhlgerecht)
Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post, nicht rollstuhlgerecht)
Bus-Linie 193 (Haltestelle Kalk-Karree)
Bus-Linie 159 (Haltestellen Kalk Kapelle und Kalk Post)
S-Bahn-Linien S 12 und S 13 (Haltestelle Trimbornstraße, nicht rollstuhlgerecht)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen