Beschreibung

Im Falle einer Schwerbehinderung von 100 Prozent können wir eine Steuerbefreiung für einen Hund gewähren. Voraussetzung ist, dass der Hund ausschließlich dem Schutz und der Hilfe der schwerbehinderten Person dient und aufgrund seiner besonderen Ausbildung geeignet ist, die Schwerbehinderung zu mildern. Zum Nachweis ist eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Feststellungsbescheides des Bürgeramtes Mülheim gemeinsam mit der Anmeldung vorzulegen.

Die Befreiung von der Hundesteuer müssen Sie beantragen und sie gilt nur für einen Hund.

Weitere Informationen zur Haltung von Hunden siehe weiter unten.

Benötigt werden

  • Ausgefülltes Formular zur Anmeldung und Steuerbefreiung ihres Hundes

  • Kopie des Feststellungsbescheides zur Anerkennung Ihrer Behinderung

  • Beidseitige Kopie des Schwerbehindertenausweises

  • Nachweis über die erforderliche Ausbildung des Hundes sowie Erläuterungen über Art und Umfang der Hilfe

Informationen zur Haltung von Hunden
Übersicht Nachteilsausgleiche

Vorsprache

Eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich.

Gebühren

Es werden keine Gebühren erhoben.

Rechtliche Voraussetzungen

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder (mit * gekennzeichnet) und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Downloads und Infos

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linie 15 (Haltestelle Chorweiler)
Bus-Linien 120, 121, 122, 125, 126 und 181 (Haltestelle Chorweiler)
S-Bahn-Linie S 11 (Haltestelle Chorweiler)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen