Menschen, die in Köln auf der Straße leben, können zahlreiche Hilfsangebote nutzen. Diese gehen mit konkreten Hilfen weit über eine reine Beratung hinaus. Wir haben hier einen Überblick für Sie zusammengestellt.

B.O.J.E. Beratungsbus

  • Beratung
  • Informationen zu den Themen Aids, Drogen und Prostitution
  • Kondomausgabe
  • Medizinische Grundversorgung
  • Notschlafstellen werden vermittelt
  • Spiel- und Freizeitangebote
  • Spritzentausch
  • Ruhe- und Schutzraum
Weitere Informationen zum B.O.J.E Beratungsbus

Bürger für Obdachlose e. V.

An Wohnungs- und Obdachlose werden kostenlos verteilt:

  • Bettwäsche
  • Decken
  • Hausrat 
  • Kleidung
  • Schuhe
Weitere Informationen zu Bürgern für Obdachlose e. V.

Cafe Mäc up

Kontakt- und Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen im Alter von 14 bis 27 Jahren. Diese bietet Ihnen:

  • Duschen
  • Essensausgabe
  • Gespräche
  • Grundversorgung
  • Kaffee trinken
  • Kleiderkammer
  • Kontakt
  • Spritzentausch
  • Wäschepflege
Weitere Informationen zum Cafe Mäc up

Comeback Notschlafstelle für Frauen

Diakoniehaus Salierring

  • Beratung und Hilfe
  • Betreutes Wohnen
  • Café
  • Duschen, gestellt werden Handtücher, Duschgel, Zahnbürste, Rasierzeug und so weiter
  • Grundversorgung
  • Tagesaufenthalt
  • Kleiderkammer
  • Kontakt- und Vermittlungsstelle
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Wäschepflege
Weitere Informationen zum Diakoniehaus Salierring

Draussenseiter

  • Beratung und Informationen
  • Steigerung des Selbstwertgefühls durch eine sinnvolle, gemeinnützige Tätigkeit
  • Verkauf und die Mitwirkung an der Straßenzeitung Draussenseiter (ehemals Bank Extra)
  • Niedrigschwelliges Beschäftigungsangebot
Weitere Informationen zur Straßenzeitung Draussenseiter

Emmaus Gemeinschaft in Köln e. V.

  • Duschen
  • Essensausgabe in der Suppenküche am Appellhofplatz:
    Verteilung von warmen Mahlzeiten, Kaffee, Brot und Obst
  • Frühstück
  • Kleiderkammer
  • Lebensmittelpakete
  • Möbellieferungen in von obdachlosen Menschen bezogenen Unterkünften oder Wohnungen
  • Schlafsack-Ausgabe
  • Wäschepflege
Weitere Informationen über die Emmaus Gemeinschaft in Köln e. V.

Initiative Bauen – Wohnen – Arbeiten e. V.

  • Dauerhafte Beschäftigung und Wohnraumbeschaffung in einem integrierten Wohn-, Bau- und Arbeitsprojekt für obdachlose Menschen
Weitere Informationen zur Initiative Bauen – Wohnen – Arbeiten e. V.

Looks e. V.

Als männlicher Prostituierter erhalten Sie hier Beratung und Unterstützung, um Ihre gesundheitliche und psychosoziale Situation zu verbessern.

Weitere Informationen zum Looks e. V.

OASE - Benedikt Labre e. V. - Fachberatungsstelle und offener Treff für Wohnungslose und Andere

  • Beratung und Begleitung bei Problemen mit Behörden
  • Besuche
  • Betreutes Wohnen
  • Briefkontakte
  • Lebensmittelpakete
  • Winterhilfe von Ende Oktober bis Ende April
  • Wohnhäuser zur Überbrückung akuter Wohnungslosigkeit
  • Straßenzeitung "Draussenseiter", niedrigschwelliges Beschäftigungsprojekt
Weitere Informationen zur OASE

SkF Sozialdienst katholischer Frauen e. V.

Ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen für Mädchen und Frauen

Ambulante Angebote:

  • Ambulante Begleitung
  • Ambulante Nachbetreuung
  • Aufsuchende Hilfe
  • Beratung
  • Betreutes Einzelwohnen
  • Tagesaufenthalt

Stationäre und teilstationäre Einrichtungen:

  • Betreutes Wohnen in Wohngemeinschaften
  • Frauenübernachtungsstellen
  • Hilfen zur Arbeit
  • Wohngruppen
  • Wohnheime
Weitere Informationen zum SkF e. V.

SKM Sozialdienst katholischer Männer e. V. Köln

  • Beratung und Hilfe
  • Beschäftigungshilfe DE Flo
  • Clearingstellen
  • Drogencafé
  • Notschlafstelle
  • Wohnhaus
  • Wohnhilfen

Die Kontakt- und Beratungsstelle "Rochus" des SKM Köln bietet außerdem Hilfe in folgenden Bereichen an:

  • Beratung
  • Essenausgabe
  • Körper- und Wäschepflege
  • Medizinische Versorgung
  • Tagesaufenthalt
Weitere Informationen zum SKM e. V.

Vringstreff e.V.

  • Beratung und Hilfe
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Café und Restaurant: Mittagstischangebot (montags bis donnerstags) und Frühstück (freitags)
  • Freizeit: Malgruppe, freier Internetzugang und PC Nutzung, Ausstellungen, Kunst und Kulturveranstaltungen, Tagesausflüge
  • Arbeit und Beschäftigung: Arbeitsmöglichkeiten (Ein Euro Jobs) in Küche und Service
Weitere Informationen zum Vringstreff e.V.

Weiterführende Informationen