Fortführung des erfolgreichen Sonderförderprogramms zur Unterstützung des Handels in den Bezirks- und Stadtteilzentren

Nach der erfolgreichen Umsetzung des Sonderförderprogramms "Unterstützung Handel" im Jahr 2023 stellen wir zur Fortführung der Förderung im Jahr 2024 erneut Haushaltsmittel zur Verfügung. Das Förderprogramm im zurückliegenden Jahr 2023 hatte bereits das Ziel, den Kölner Einzelhandel durch die Steigerung der Attraktivität der Geschäftsstraßen zu revitalisieren. Die Auswirkungen der vorangegangenen weltweiten Krisen und des veränderten Käuferverhaltens durch E-Commerce führten zu einem Rückgang der Kundenfrequenz in den lokalen Kölner Einzelhandelslagen und damit einhergehend zu Umsatzverlusten.

Neuauflage des Förderprogramms im Jahr 2024

Der Wirtschaftsausschuss hat in seiner Sitzung am 29. Februar 2024 insgesamt 300.000,00 € zur erneuten Durchführung des Förderprogramms im Jahr 2024 freigegeben. Auf Wunsch der Kölner Einzelhändler*innen wurde der bisherige Katalog der Fördermaßnahmen erweitert. Neben den bereits im Jahr 2023 geförderten gemeinsamen dekorativen Gestaltungmaßnahmen sind nunmehr auch Maßnahmen im Zusammenhang mit Veranstaltungen, Werbemaßnahmen, Begrünung und Sitzmöbel im öffentlichen Raum sowie die Beantragung der Finanzierung von organisatorischen Unterstützungskräften möglich. Die Beantragung einer Förderung zur Beschaffung von Winter-/Weihnachtsbeleuchtung sowie deren Montage und Demontage ist im Gegensatz zum Vorjahr ausgeschlossen. Eine wichtige Neuerung ist ebenfalls, dass sich die Mittel des Förderprogramms "Unterstützung Handel" dieses Jahr ausschließlich auf die Bezirks- und Stadtteilzentren ("Veedelszentren") konzentrieren, da für die Kölner City parallel ein separates Förderbudget zur Verfügung steht (Verfügungsfond Kölner City,)

City Verfügungsfonds Richtlinie
PDF, 357 kb

Ab sofort können Werbe-, Interessengemeinschaften und Verbände, sonstige Zusammenschlüsse aus Einzelhandels-, Gastronomie- und Handwerksbetrieben sowie Einzelhändler*innen aus den Bezirks- und Stadtteilzentren, die Interesse haben, das lokale Geschäftszentrum vor Ort aufzuwerten, Fördermittel beantragen. Berücksichtigt werden Projekte, deren Förderbedarf zwischen 8.000,00 und 20.000,00 € netto liegt.

Interessenten können ihre Anträge bis zum 10. April 2024 einreichen.

Informationen zum Förderprogramm und den Antragsvordruck finden Sie nachfolgend:

Bei Fragen steht Ihnen das Team der Stabsstelle Wirtschaftsförderung gerne per E-Mail zur Verfügung.

Förderprogramm 2024
PDF, 162 kb
Förderkonzept 2024
PDF, 171 kb
Kontakt per E-Mail Antrag auf Gewährung einer Zuwendung