Beschreibung

Diese Seite in Leichter Sprache anzeigen

Sie brauchen Meldedaten zu einer bestimmten Person, weil Sie zum Beispiel ein Klassentreffen organisieren wollen, ein Familienmitglied suchen oder Rechtsansprüche gegen jemanden haben?

Dann können Sie beantragen, die letzte in Köln gespeicherte Anschrift zu erfahren.

 

Benötigt werden

  • Antrag

    mit den Meldedaten der Person, soweit sie Ihnen bekannt sind. Siehe unter "Angaben zur gesuchten Person". Sie können den Antrag formlos stellen oder das Antragsformular aus dem Downloadservice nutzen.

  • Bestätigung im Antrag,

    dass Sie die Auskunft nicht für Zwecke der Werbung und des Adresshandels verwenden. Wenn die Daten für gewerbliche Zwecke genutzt werden sollen, müssen Sie im Antrag den Verwendungszweck mitteilen.

Dienstleistung ohne Termin

Für diese Dienstleistung können Sie keinen Termin vereinbaren. Wir nehmen Ihre Anfrage direkt an der Info-Theke des Kundenzentrums Ihrer Wahl entgegen.

Angaben zur gesuchten Person

Für die eindeutige Identifikation der von Ihnen gesuchten Person müssen Sie vier melderechtliche Angaben der Person mitteilen. Mindestens die folgenden Kriterien sollten enthalten sein:

  • Familienname und
  • Vorname und
  • letzte Ihnen bekannte Kölner Anschrift und
  • Geburtsdatum

Wenn Sie alle der vier vorgenannten Kriterien angeben können, reicht das erfahrungsgemäß für eine Suche aus. Wenn Sie nur drei dieser Angaben machen können, also Adresse oder Geburtsdatum, dann müssen Sie noch ein weiteres Kriterium mitteilen. Machen Sie in diesem Fall Angaben zu

  • Geburtsort
  • frühere Namen (Geburtsname, früherer Ehename)
  • Geschlecht
  • Familienstand
  • Staatsangehörigkeit
  • weitere Personendaten

Welche Art Meldeauskunft?

Einfache Meldeauskunft
Kann mit den von Ihnen mitgeteilten Daten eine Person eindeutig festgestellt werden, dann erhalten Sie die Auskunft über folgende Daten:

  • Vornamen und Familiennamen
  • Doktorgrad und
  • letzte bekannte Anschrift

Erweiterte Meldeauskunft
Soweit es sich nicht nur beispielsweise um ein Klassentreffen handelt, sondern Sie ein berechtigtes Interesse nachweisen können, dürfen Ihnen über die Daten einer einfachen Meldeauskunft hinaus weitere melderechtliche Daten zu der gesuchten Person mitgeteilt werden.

Die ermittelte Person wird unverzüglich über die Erteilung einer erweiterten Meldeauskunft unter Angabe der Datenempfängerin oder des Datenempfängers informiert. Dies gilt nicht, wenn Sie ein rechtliches Interesse, insbesondere zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen, glaubhaft gemacht haben.

Archivauskunft
Wollen Sie eine Auskunft über eine Person erhalten, die vor längerer Zeit in Köln wohnhaft war und danach verzogen ist? Für Auskünfte zu Meldedaten aus der Zeit vor 1986 bedarf es in der Regel einer Archivauskunft. Da für eine Archivauskunft eine zeitaufwendige Suche in alten Unterlagen notwendig ist, beträgt die Bearbeitungsdauer bis zu 6 Wochen, und es fallen höhere Gebühren an. Bitte beachten Sie, dass wir Meldeunterlagen nur für den Zeitraum von 50 Jahren nach Wegzug oder Tod aufbewahren dürfen.

Online-Abfrage über ZEMA für "Power User"

Unternehmen oder Anwaltskanzleien, die regelmäßig und im größeren Umfang einfache Melderegisterauskünfte benötigen ("Power User") haben hier die Möglichkeit, gegen Gebühr Anfragen bei ZEMA online zu stellen.

Meldeauskunft über ZEMA online

Vorsprache

Sie können für Ihre Anfrage in einem Kundenzentrum vorsprechen oder Ihre Anfrage schriftlich an die Abteilung Einwohnerwesen richten. Wenn Sie eine Archivauskunft benötigen, können Sie sich mit einer schriftlichen Anfrage auch direkt an das Historische Archiv wenden. Bitte verwenden Sie dafür das unter "Downloads und Infos" hinterlegte Formular.

Gebühren

Es fallen Gebühren an in Höhe von:

  • 11 Euro für eine einfache Meldeauskunft
  • 15 Euro für eine erweiterte Meldeauskunft
  • 19,50 Euro für eine Archivauskunft mit einfacher Recherche
  • 24,50 Euro für eine Archivauskunft mit komplexer Recherche

Die Verwaltungsgebühr überweisen Sie bitte nach Erhalt auf das in der Auskunft angegebene Konto. Die Gebühr wird für jede angefragte Person und auch bei einer negativen Auskunft fällig.

Rechtliche Voraussetzungen

§§ 44 und 45 Bundesmeldegesetz (BMG)

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Downloads und Infos