Die Vorsitzende des Ausschusses Kunst und Kultur ist Dr. Eva Bürgermeister.


Sitzungsdienst des Ausschusses

Telefon: 0221 / 221-23657

Entscheidungsbefugnisse

Dem Ausschuss Kunst und Kultur wird die Entscheidungsbefugnis in folgenden Angelegenheiten übertragen: 

  1. Planung von städtischen Kultureinrichtungen
  2. investive Maßnahmen (beispielsweise Neubau, Ausbau, Umbau und Generalsanierung) und Gestaltung von städtischen Kultureinrichtungen bei Kosten von mehr als 150.000 Euro bis einschließlich 1,5 Millionen Euro
  3. Maßnahmen der Bauunterhaltung (beispielsweise Ausstattung, Instandsetzung und Teilsanierung) an städtischen Kultureinrichtungen bei Kosten von mehr als 100.000 Euro bis einschließlich 1 Million Euro
  4. Erwerb von Sammlungsgegenständen für die Museen und Archive bei Kaufpreisen von mehr als 150.000 Euro bis einschließlich 1,5 Millionen Euro; Festlegung eines Limits bei der Ansteigerung von Sammlungsgegenständen für die Museen und Archive von mehr als 150.000 Euro bis einschließlich 1,5 Millionen Euro
  5. Förderkonzepte für die Kulturbereiche
  6. Abbruch und Aufstellung von Denkmälern (beispielsweise Baudenkmäler, Standbilder), Kunstwerken, Brunnen und ähnlichem sowie deren Standortbestimmung und -gestaltung bei Kosten bis einschließlich 1,5 Millionen Euro (die Empfehlungen des Kunstbeirates sind zu berücksichtigen)
  7. Restaurierung von Denkmälern (beispielsweise Baudenkmäler, Standbilder), Kunstwerken und Brunnen und ähnlichem sowie von Sammlungsgegenständen für die Museen und Archive bei Kosten von mehr als 100.000 Euro bis einschließlich 1 Million Euro
  8. Angelegenheiten nach dem Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DenkmalSchG NRW), soweit nicht ein Geschäft der laufenden Verwaltung vorliegt
  9. Verwendung der Mittel für Sonderausstellungen im Rahmen der mittelfristigen Finanzplanung der Museen
  10. Erstellung von Richtlinien (einschließlich Bewilligungsbedingungen) zur Förderung der Erhaltung von kirchlichen und profanen Bauten
  11. Verteilung der Mittel zur Förderung der Erhaltung von kirchlichen und profanen Bauten
  12. Betriebskostenzuschüsse für nichtstädtische Einrichtungen in den Bereichen Musik, Literatur, Film, bildende Kunst, Wissenschaft und Forschung
  13. Betriebskostenzuschüsse für freie und private Theater in Köln nach Maßgabe des Ratsbeschlusses vom 1. Februar 2001, Tagesordnungspunkt 9.4, Beschlussbuch-Nummer 1279 (Konzept zur Förderung der freien und privaten Theater in Köln)

Vorberatung

Der Ausschuss Kunst und Kultur ist insbesondere in folgenden Angelegenheiten vorberatend im Sinne des § 1 Absatz 5 der Zuständigkeitsordnung zu beteiligen: 

  1. Errichtung, Übernahme, Erweiterung, Einschränkung und Auflösung städtischer Kultureinrichtungen im Sinne des § 41 Absatz 1 Satz 2 Buchstabe l Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen (GO NRW)
  2. Entgeltordnungen für die Inanspruchnahme städtischer Kultureinrichtungen
  3. Satzungen und Benutzungsordnungen für städtische Kultureinrichtungen
  4. künstlerische Gestaltung in Verbindung mit städtischen Baumaßnahmen im öffentlichen Raum und bei stadtplanerischen Überlegungen
  5. Angelegenheiten der Film- und Medienkunst sowie kulturwirtschaftliche Projekte