Beschreibung

Mit dem Köln-Pass erhalten Kölnerinnen und Kölner Vergünstigungen bei zahlreichen städtischen und stadtnahen Unternehmen, beispielsweise bei Museen und den Kölner Verkehrs-Betrieben. Eine Übersicht finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Benötigt werden

  • Bescheid über den Bezug von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld

  • Wohngeldbescheid

  • Bescheid über den Bezug des Kinderzuschlages

  • Bescheid über den Bezug eines Barbetrags

  • Einkommensunterlagen und Nachweise über sonstige Einkünfte sowie von regelmäßigen monatlichen Belastungen

    Hierunter fallen unter anderem Kindergeld und Unterhaltszahlungen.

  • Schwerbehindertenausweis mit Merkmal "G"

  • Nachweis über Erwerbsunfähigkeit

  • Nachweis über eine Schwangerschaft (Mutterpass)

Wer bekommt einen Köln-Pass ohne Antrag?

Einen Köln-Pass erhalten Sie ohne Antrag, wenn Sie zu einem der folgenden Personenkreise gehören:

  • Sie erhalten laufende Leistungen der Sozialhilfe, also Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Sie erhalten eine Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung
  • Sie erhalten laufende Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Sie erhalten laufende Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz

In diesen Fällen brauchen Sie keinen Antrag zu stellen. Der Köln-Pass wird automatisch ausgestellt und zugeschickt.

Wer erhält den Köln-Pass auf Antrag?

Den Köln-Pass können Sie auf Antrag erhalten, wenn Sie zu einem der folgenden Personenkreise gehören:

  • Sie erhalten laufende Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende durch das Jobcenter Köln
  • Sie beziehen Wohngeld durch eine unserer Wohngeldstellen
  • Sie bekommen den Kinderzuschlag von der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit
  • Sie erhalten für Ihr Kind Leistungen im Rahmen der Frühförderung
  • Sie wohnen in einem Alten- oder Pflegeheim
  • Sie wohnen in einer stationären Einrichtung der Eingliederungshilfe und haben lediglich einen Barbetrag zur persönlichen Verfügung
  • Sie haben ein geringes Erwerbs- oder Renteneinkommen, das nur maximal dreißig Prozent über der Sozialhilfe oder dem Arbeitslosengeld II liegt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, dass dies für Sie zutrifft, sollten Sie einen Antrag stellen. Die genaue Berechnung wird dann von uns vorgenommen.

Bitte verwenden Sie das obige Antragsformular, das Sie an Ihrem Rechner ausfüllen und anschließend ausdrucken können. Im Infoblatt finden Sie weitere Informationen.

Senden Sie bitte den ausgefüllten Antrag per Post an die Köln-Pass-Stelle im Amt für Soziales und Senioren.

Wir schicken Ihnen den Köln-Pass zu, wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen. Ist dies nicht der Fall, so erhalten Sie hierüber eine schriftliche Mitteilung.

Wie lange ist der Köln-Pass gültig?

Der Köln-Pass wird grundsätzlich für die Dauer von 12 Monaten ausgestellt.
Sie sollten den neuen Antrag etwa 8 bis 10 Wochen vor Ablauf des vorhandenen Köln-Passes stellen um sicherzustellen, dass der neue Köln-Pass Ihnen rechtzeitig zugesandt werden kann.

Wie lange dauert die Antragsbearbeitung?

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit der Köln-Pass-Anträge, ab Antragstellung bis zum Erhalt des Köln-Passes, bis zu 8 Wochen beträgt.

Sie helfen uns die Bearbeitungszeit zu verkürzen, indem Sie die Antragsunterlagen per Post zusenden oder faxen (Fax-Nummer 0221 / 221-25305). Sie können uns Ihre Antragsunterlagen auch per E-Mail senden:

Sozialamt.KoelnPass@stadt-koeln.de

Eine persönliche Vorsprache ist nicht notwendig.

Wer bietet Vergünstigungen mit dem Köln-Pass an?

Die verschiedensten städtischen und stadtnahen Einrichtungen oder Gesellschaften bieten Vergünstigungen für Kölnerinnen und Kölnern mit einem Köln-Pass an. Folgende Anbieter nennen wir Ihnen hier als Beispiele:

  • die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB)
  • der Kölner Zoo mit Aquarium
  • das Eis- und Schwimmstadion
  • die KölnBäder GmbH
  • die Puppenspiele der Stadt Köln
  • die städtischen Museen
  • die Volkshochschule
  • die Rheinische Musikschule
  • die Stadtbücherei
  • das Schauspielhaus
  • das Opernhaus
  • die Köln-Musik (Philharmonie)
  • die sonstigen Bühnen der Stadt Köln

Genaue Informationen über die Vergünstigungen erhalten Sie direkt bei den Anbietern. Auf den im Folgenden genannten Seiten sind alle Anbieter genannt. Wenn es sich bei diesen nicht um städtische oder stadtnahe Anbieter handelt, ist dies jeweils angegeben.

Vergünstigungen in Bildungseinrichtungen
Vergünstigungen in Bussen und Stadtbahnen, Geschäften und bei Dienstleistungen
Vergünstigungen mit dem Köln-Pass am Kölner Dom
Vergünstigungen mit dem Köln-Pass in städtischen Museen
Vergünstigungen mit dem Köln-Pass in nicht städtischen Museen
Vergünstigungen bei Sport und Freizeit
Vergünstigungen für Theater und Orchester

Haben Sie noch Fragen?

Falls Sie noch Fragen rund um den Köln-Pass haben, so können diese durch die  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einheitlichen Behördennummer 115 beantwortet werden.

E-Mail mit Fragen zum Köln-Pass senden

Ähnliche Leistungen

Vorsprache

Eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich.

Wir bieten Ihnen Vorsprachen in dringenden Fällen nach vorheriger Terminvereinbarung zu folgenden Zeiten an:
Montag, Dienstag und Freitag 8 bis 12 Uhr.
Mittwoch und Donnerstag finden keine Vorsprachen statt.

Sie können einen Termin telefonisch vereinbaren. Die Telefonnummern finden Sie im Kasten "Unser Service" unter der Überschrift "Öffnungszeiten".

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unser Service

Kontakt und Erreichbarkeit

Anschrift
Bildung und Teilhabe, Köln-Pass, Einschulungshilfe
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln
Zugänglichkeit
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
Kontakt
Öffnungszeiten

Bildung und Teilhabe:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung.

Köln-Pass:
Montag, Dienstag und Freitag 8 bis 12 Uhr.
Mittwoch und Donnerstag finden keine Vorsprachen statt.

Zum Köln-Pass können Sie telefonisch Termine vereinbaren. Wählen Sie dafür die Telefonnummer zum Anfangsbuchstaben Ihres Familiennames aus:
A bis D: 0221 / 221-21387
E bis I und O, P, Z: 0221 / 221-30406
J bis N: 0221 / 221-30407
R bis Y: 0221 / 221-30427

Betriebsferien der Stadtverwaltung

Auch in diesem Jahr haben die Ämter und Einrichtungen der Stadtverwaltung durchgehend von Mittwoch, 24. Dezember 2014 bis Sonntag, 4. Januar 2015 geschlossen.

Weitere Informationen

Online Anwendungen

Downloads und Infos

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Kapelle, rollstuhlgerecht)
Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post, nicht rollstuhlgerecht)
Bus-Linie 150 (Haltestelle Kalk-Karree, rollstuhlgerecht)
Bus-Linie 159 (Haltestellen Kalk Kapelle und Kalk Post)
S-Bahn-Linien S 12 und S 13 (Haltestelle Trimbornstraße, nicht rollstuhlgerecht)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrradroute planen