Beschreibung

Im Liegenschaftskataster, einem öffentlich geführten Register, werden die Liegenschaften (Flurstücke und Gebäude) landesweit nachgewiesen, dargestellt und beschrieben. Es dient insbesondere der Sicherung des Eigentums, der Wahrung der Rechte an Grundstücken sowie dem Grundstücksverkehr. Diese Informationen werden landesweit über die Software ALKIS (Liegenschaftskatasterinformationssystem) bereitgestellt.

Das Liegenschaftskataster besteht aus einem beschreibenden Teil, dem Liegenschaftsbuch und einem darstellenden Teil, der

Liegenschaftskarte

sowie den vermessungstechnischen Unterlagen und den sonstigen Unterlagen, die für die Flurstücksentwicklung von dauernder Bedeutung sind.

Fachdatenverbindung

1010 = Aktennummer, was ist das?

"Aktennummer" ist die Bezeichnung der Unterlage.

1020 = Aktennummer Entstehung des Punktes, was ist das?

"Aktennummer Entstehung des Punktes" ist die Bezeichnung der Unterlage (Akte), in der die punktbestimmenden Bestimmungselementen nachgewiesen sind.

1030 = Aktennummer Untergang des Punktes, was ist das?

"Aktennummer Untergang des Punktes" ist die Bezeichnung der Unterlage (Akte), in der der Punkt untergegangen ist.

1110 = Rissnummer, was ist das?

"Rissnummer" ist die Nummer des Vermessungsrisses.

1120 = Rissnummer Entstehung des Punktes, was ist das?

"Rissnummer Entstehung des Punktes" ist Nummer des Vermessungsrisses, in dem die punktbestimmenden Bestimmungselementen nachgewiesen sind.

1130 = Rissnummer Untergang des Punktes, was ist das?

"Rissnummer Untergang des Punktes" ist Nummer des Vermessungsrisses in dem der Punkt untergegangen ist.

2000 = Fachunterlage AP-Karte, was ist das?

"Fachunterlage AP-Karte" ist die Bezeichnung der AP-Karte.

3010 = Nummer der Berechnungsakte, was ist das?

"Nummer der Berechnungsakte" ist die Aktennummer der Berechnungsakte.

3020 = Nummer der Berechnungsakte Lage, was ist das?

"Nummer der Berechnungsakte Lage" ist die Aktennummer der Berechnungsakte in der die Berechnung der Lage des Punktes nachgewiesen ist.

3030 = Nummer der Berechnungsakte Höhe, was ist das?

"Nummer der Berechnungsakte Höhe" ist die Aktennummer der Berechnungsakte in der die Berechnung der Höhe des Punktes nachgewiesen ist.

5100 = Grundstückshinweis (aus ALB-Historie), was ist das?

"Grundstückshinweis (aus ALB-Historie)" beinhaltet Buchungskennzeichen und Buchungsart zu bereits im ALB historisch gewordenen Flurstücken zur manuellen Recherche in den Grundbuchakten.

5200 = Entstehung des Flurstücks, was ist das?

"Entstehung des Flurstücks" enthält das Jahr der Entstehung, die laufende Nummer der Fortführung und den Schlüssel der Fortführungsart zur manuellen Recherche in den Grundbuchakten.

5300 = Letzte Fortführung, was ist das?

"Letzte Fortführung" enthält das Jahr der letzten Fortführung, die laufende Nummer der Fortführung und den Schlüssel der Fortführungsart zur manuellen Recherche in den Grundbuchakten.

6000 = Finanzadressdatei-Nummer, was ist das?

Unter der "Finanzadressdatei-Nummer" (FAD-Nr.) wird beim Gemeindesteueramt in der Finanzadressdatei die aktuelle Anschrift eines Grundstückseigentümers gespeichert. Über die FAD-Nr. kann eine Verbindung zwischen ALKIS und der Datenbank des Gemeindesteueramtes hergestellt.

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
Bus-Linien 153 und 156 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
S-Bahn Linien S 6, S 11, S 12, S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen