Beschreibung

Allgemeines

Die Bereitstellung der amtlichen Geobasisdaten der Katasterbehörden ist eine Pflichtaufgabe zur Erfüllung nach Weisung gemäß dem Katastermodernisierungsgesetz NRW in der jeweils gültigen Fassung. Die Daten des Liegenschaftskatasters und andere Geodaten sind für die Bedürfnisse von Verwaltung, Recht und Wirtschaft in geeigneter Weise bereitzustellen.

Das Geodatenmanagement leistet hierzu einen Beitrag, der über die reine Bereitstellung von Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters hinausgeht.

Was genau ist Geodatenmanagement?

Für viele Aktivitäten und Entscheidungen werden Daten mit geographischem Bezug herangezogen. Egal ob im privaten und wirtschaftlichen Bereich oder in der öffentlichen Verwaltung.

Das Geodatenmanagement in der praktischen Anwendung verbindet besonders stark die Geographie/Geowissenschaften mit der Informatik, da hier auch Fragen des Datenbankdesigns und der IT-Infrastruktur zum Tragen kommen. Entsprechende Softwarelösungen werden zur Verwaltung und Bereitstellung der Geodaten und Geodatendienste benötigt. Diese bilden unabdingbare Voraussetzungen für internetbasierte Geodatenverteilung und -darstellung über WFS- oder WMS-Webdienste.

Die Kartographie und die Fernerkundung runden die Methoden und Techniken des Geodatenmanagement ab. Besonders der Kartographie kommt dabei auch ein gestalterischer Aspekt der Geodatendarstellung zu.

Dem Geodatenmanagement ist die geschäftsführende Stelle des stadtinternen Beirates für Geoinformationen, in dem sich unsere komplexen GIS-Anwenderinnen und Anwender zusammengefunden haben, zugewiesen. Ziel ist es, eine sinnvolle städtische Geodaten-Infrastruktur zu schaffen, um zügiger Auskünfte zu erteilen und Bearbeitungsvorgänge deutlich zu beschleunigen.

Das Vorantreiben der Geo-Datenverarbeitung in der öffentlichen Verwaltung führt zur Optimierung der behördenübergreifenden Daten- und Kommunikationsbeziehungen. Geoinformationen beantworten darüber hinaus Fragen schnell und aktuell wie zum Beispiel Standortfragen für Unternehmer, die in Köln Investitionen planen:

  • Wo finde ich ein Grundstück, das zu meiner Geschäftsidee passt?
  • Wem gehört es?
  • Ist es erschlossen beziehungsweise die Erschließung gesichert?
  • Wie ist es nutzbar; kann ich erweitern?
  • Wie weit ist es zur Autobahn, wie weit zur Bus-/Straßenbahn-/DB-Haltestelle?
  • Wie viel ist es wert?

Unser Service / unsere Dienstleistungen

Das Geodatenmanagement hat die folgenden Aufgaben:

  • Aufbau einer städtischen Geodateninfrastruktur auf der Grundlage der Daten des Liegenschaftskatasters und der Landesvermessung (Geobasisdaten)
  • Die intranet- und internetbasierte Zusammenführung und Visualisierung von Geodaten durch den Aufbau und die Nutzung von gemeinsamen, homogenen, digitalen Grafikgrundlagen und Datenbanken
  • Die Bereitstellung von Geodaten, wie Katasterdaten, Digitales Geländemodell (DGM), Digitales Höhenmodell (DHM), Luftbildrasterdaten und Kölner Stadtkarten für die Wirtschaft, den Bürger und die Verwaltung
  • Die Beratung von Geodatennutzerinnen, -nutzern, Anwenderinnen und Anwendern
  • Der Aufbau einer zentralen Geo-Auskunftsstelle für Bürgerinnen und Bürger durch die Entwicklung einer digitalen Plankammer
  • Die Bereitstellung von internetbasierten Kartendiensten

Weitere Informationen finden Sie hier:

Liegenschaftskataster Stadtpläne und Übersichtskarten WMS-Dienste

Internetbasierte Dienste

"Das Internet und dessen Dienste (Services) sind heute grundlegender Bestandteil unseres Alltags. Es ist für Bürgerinnen, Bürger, Wirtschaft und Verwaltung nicht mehr wegzudenken und Teil der Infrastruktur unserer Informationsgesellschaft. Hier werden neben dem Austausch und der Veröffentlichung von Medien, beispielsweise Texten und Bildern, auch Dienstleistungen, wie Suchmaschinen, Routenplaner oder Internetbanking angeboten. Dahinter verbergen sich so genannte Webservices, die unabhängig vom genutzten Betriebssystem oder von anderer Software auf dem Endgerät (PC, Tablet, Smartphone) angewendet werden können."

(Quelle: Geodatendienste im Internet – Ein Leitfaden; Koordinierungsstelle Geodateninfrastruktur Deutschland, KSt. GDI-DE,)

In einer ständig wachsenden Zusammenstellung sind die verfügbaren Dienste mit Geodaten der Stadt Köln aufgelistet.  

Weitere Informationen finden Sie in:

WMS-Dienste mit Kölner Geodaten Geodatendienste im Internet - Ein Leitfaden GDI - Infotour

Was muss ich beachten?

Die Daten des Liegenschaftskatasters und andere Geodaten werden für die Bedürfnisse von Verwaltung, Recht und Wirtschaft nach dem Gesetz über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster in NRW (VermKatG NRW) in geeigneter Weise bereitgestellt.

Die Nutzung und Verwertung der Geodaten unterliegt Datenschutz- und Urheberrechtsbestimmungen. Ebenso ist das sogenannte "Berechtigte Interesse" bei der Verwendung von personenbezogenen Daten des Liegenschaftskatasters zu beachten. Es muss in jedem Fall nachgewiesen werden und wird von der Katasterbehörde geprüft.

Weiterhin sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen für Kartenwerke zu beachten.

Gesetz über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster (Vermessungs- und Katastergesetz - VermKatG NRW) Berechtigtes Interesse Allgemeine Lieferbedingungen des Amtes für Liegenschaften, Vermessung und Kataster der Stadt Köln Urheber- und Nutzungsrecht, Open Data

Ansprechpartner/Kontakt

Unser Geodatenmanagement erreichen Sie unter den Rufnummern:

0221 / 221-30163

0221 / 221-24354

oder per E-Mail unter:

geodatenmanagement@stadt-koeln.de

Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
Bus-Linien 153 und 156 (Haltestelle Bahnhof Deutz/LANXESS arena)
S-Bahn Linien S 6, S 11, S 12, S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen