Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder die Ferienförderkurse anbieten können.

Teilnehmen können in diesem Jahr:

  • Schüler*innen, die zu einer Nachprüfung zugelassen sind sowie 
  • Schüler*innen ab Klasse 7, die für ein bestimmtes Fach von ihrer Lehrkraft eine entsprechende  Empfehlung für die Ferienförderkurse erhalten.     

Ziel der Kurse ist das Erreichen jahrgangsspezifischer Bildungsstandards.

Bedingung ist in jedem Fall, dass die Schüler*innen in Köln wohnen oder zur Schule gehen. 

Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen von 4 bis 10 Schüler*innen, wobei sich die Inhalte an den Lernbedürfnissen der jeweiligen Gruppe orientieren.

Aufgrund des begrenzten Platzangebotes, ist eine Anmeldung für jede*n Schüler*in in nur einem Fach und einem Kurszeitraum möglich.

Jeder Kurs dauert drei Wochen und umfasst insgesamt 26 Unterrichtsstunden sowie eine Einführungsveranstaltung.

Kurszeiträume

  • Dienstag, 9. Juli bis 26. Juli 2024
  • Montag, 29. Juli bis 15. August 2024

Welche Ferienförderkurse gibt es?

Die Teilnahme ist auf die Fächer begrenzt, die im jeweiligen Jahr angeboten werden.

2024 sollen folgende Fächer angeboten werden:

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch (nur in der 2. Ferienhälfte)
  • Latein
  • Spanisch (nur in der 1. Ferienhälfte)

Wann und wo finden Ferienförderkurse statt?

Unterrichtet wird montags bis freitags mit jeweils zwei Unterrichtsstunden pro Tag. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten. Der Unterricht findet vormittags oder mittags in der Zeit zwischen 8 und 14 Uhr statt.

Die Kurse finden im Berufskolleg an der Lindenstraße, Lindenstraße 78, 50674 Köln statt.

Ergänzende Angebote des Schulpsychologischen Dienstes

Individuelle Beratung

Zusätzlich zu den Ferienförderkursen kann eine Beratung beim Schulpsychologischen Dienst hilfreich sein. In der Beratung werden gemeinsam mit den Schüler*innen und/oder Eltern Lösungsansätze erarbeitet, um beispielsweise das Lernen in der Schule und zu Hause erfolgreicher zu gestalten, die Lernmotivation zu steigern oder Prüfungsängste zu verringern.

In bestimmten Fällen werden standardisierte Testverfahren eingesetzt, um Stärken und Schwierigkeiten besser zu erkennen und gegebenenfalls gezielt Unterstützungsmaßnahmen einzuleiten.

Für eine Beratung können Sie sich hier anmelden:

 

Kontakt Schulpsychologischer Dienst

Offene Sprechstunde

Während der Ferienförderkurse bieten wir am Donnerstag, 18. Juli 2024 und 8. August 2024 jeweils zwischen 9 Uhr und 12 Uhr eine offenen Sprechstunde für Kursteilnehmer*innen und/oder deren Eltern im Berufskolleg an der Lindenstraße an. Bei Beratungsbedarf besteht die Möglichkeit, ohne Anmeldung, zu den angegebenen Zeiten vorbeizukommen.

 

Workshops

Darüber hinaus bieten wir für Kursteilnehmer*innen pro Ferienhälfte ein Workshop zum Thema Prüfungsangst/-vorbereitungen im Berufskolleg an der Lindenstraße an.

Hier geht es darum, wie man sich gut auf Prüfungen vorbereiten und mit Ängsten in Bezug auf die Prüfung umgehen kann. 

Eine Anmeldung zum Workshop ist vor Ort zu Beginn der Ferienhälfte möglich.

In der ersten Ferienhälfte findet der Workshop am Mittwoch, 17. Juli 2024 von 13 Uhr bis 15 Uhr statt.

In der zweiten Ferienhälfte findet der Workshop am Donnerstag, 8. August 2024 von 13 Uhr bis 15 Uhr statt.

Hilfreiche Informationen zu diesem Thema haben wir hier zusammengestellt: Was tun bei Prüfungsangst?

Unabhängig von unseren Angeboten während der Ferienförderkurse besteht natürlich immer auch die Möglichkeit einer umfassenden Beratung im Schulpsychologischen Dienst

Eine Anmeldung ist möglich unter 0221 / 221-29001 oder -29002 oder per E-Mail:

Kontaktformular

Anmeldung

Für eine Anmeldung zu den Kursen benötigen wir von Ihnen

  • das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular
    Sollten Sie eine Anmeldung über das Online-Formular vornehmen, ist keine Unterschrift notwendig. Beachten Sie jedoch, dass alle weiteren Unterlagen zeitnah eingereicht werden müssen.
  • das Beiblatt "Angaben der Fachlehrkraft"
  • gegebenfalls die Zulassung zur Nachprüfung
  • Zahlungsnachweise oder entsprechender Nachweis für eine Kursgebühr-Befreiung

Eine Anmeldung wird von uns erst bearbeitet, wenn die Anmeldeunterlagen vollständig vorliegen.

Bis zum 15. Juni 2024 werden den weiterführenden Schulen alle zur Anmeldung notwendigen Formulare sowie alle wichtigen informationen zum Anmeldeverfahren postalisch und per E-Mail zugesandt.

Anmeldungen sind ab dem 1. Juli 2024 möglich.

Ab diesem Zeitpunkt finden Sie das Anmeldeformular und das zur Anmeldung notwendige Beiblatt "Angaben der Fachlehrkraft" sowie weitere wichtige Informationen auf dieser Seite.

Anmeldeschluss für den ersten Kurszeitraum ist der 5. Juli 2024, für den zweiten Kurszeitraum der 22. Juli 2024.

Rückfragen sind telefonisch unter 0221 / 221-29040 bei Frau Aschmies möglich.

 

 

Anmeldeformular Handlungsschritte - Hilfe zur Anmeldung Kurs- und Teilnahmebedingungen 2024 Beiblatt - Angaben der Fachlehrkraft

Kosten

Für die Teilnahme an einem Ferienförderkurs fällt eine Gebühr in Höhe von 132,95 Euro an. 

Bitte überweisen Sie die Gebühr bei Anmeldung auf folgendes Konto:

Name der Bank: Sparkasse KölnBonn

IBAN: DE30 3705 0198 0009 3029 51

Verwendungszweck 1:9709.0005110.7

Verwendungszweck 2: Name der*des Schüler*in und Kurszeitraum (1. oder 2. Ferienhälfte)

Bitte beachten Sie, das ohne Nachweis über die getätigte Überweisung, eine Teilnahme an den Ferienförderkursen nicht möglich ist. Eine Überweisung beziehungsweise Anmeldung entspricht zudem noch keiner Zusage oder Kursplatzgarantie.

 

 

 

 

 

Kostenübernahme

Wenn Sie eine Kursgebührenbefreiung im Rahmen des Bildungspakets in Anspruch nehmen möchten, brauchen Sie die Kursgebühr nicht zu überweisen. Sie können von der Kursgebühr befreit werden, wenn Sie folgende Leistungen beziehen:

  • Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II (vom Jobcenter)
  • Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (vom Amt für Soziales und Senioren) erhalten
  • Wohngeld oder Kinderzuschlag

In diesem Fall müssen Sie eine Kopie Ihres letzten Bescheids über die erhaltenen Leistungen vorlegen. Dadurch können wir Sie in den Sammelantrag für das Amt für Bildung und Teilhabe aufnehmen.

Soweit Eltern beziehungsweise Schüler*innen zu Geringverdienern ohne laufende Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II zählen, besteht die Möglichkeit, eine Befreiung der Kursgebühren prüfen zu lassen. Dazu stellen Sie den Antrag auf Leistungen aus dem Bildungspaket direkt beim jeweils zuständigen Jobcenter (Abteilung Bildung und Teilhabe). Die Zuständigkeit richtet sich nach der Postleitzahl. Bitte beachten Sie, dass eine Vorleistung der Kursgebühr erfolgen muss.

Informationen zum Bildungspaket und Formular zur Lernförderung

In der Kursgebühr sind Fahrtkosten oder die Kosten für Schulbücher, Kopien und andere Materialien nicht enthalten.

Wenn eine*n Schüler*in nicht zum Unterricht erscheint oder erkrankt, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr. Versäumter Unterricht wird nicht nachgeholt. 

Kontakt und Erreichbarkeit

Anschrift
Schulpsychologischer Dienst
Jakordenstraße 18-20
50668 Köln
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrende eingeschränkt zugänglich.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
Zeichenerklärung
Telefon
0221 / 221-29001 und 221-29002
Telefax
0221 / 221-29185
Kontakt
Öffnungszeiten

Wir sind telefonisch oder per E-Mail über unser Sekretariat erreichbar:
Montag bis Donnerstag, 8:30 bis 16:30 Uhr
Freitag, 8:30 bis 13:30 Uhr

Eine Beratung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Aktueller Hinweis:
Der Schulpsychologische Dienst ist im Mai 2021 umgezogen. Bitte beachten Sie die neue Adresse.

Anfahrt

Fahrplanschnellsuche

Fahrplansuche auf KVB.koeln