Zum Schutz Ihrer Identität ist ab dem 2. August 2021 die Abgabe von Fingerabdrücken verpflichtend.

Die Fingerabdrücke werden auf dem Chip des Personalausweises gespeichert. Sie werden bei der Bundesdruckerei und auch in der Behörde gelöscht, sobald der Personalausweis ausgehändigt wird. Ausschließlich Sicherheitsbehörden der EU-Mitgliedstaaten können die Fingerabdrücke für Identifizierungszwecke auslesen, wenn Zweifel an der Identität bestehen.