adressen_anschrift
Historisches Rathaus
Rathaus (Historisches Rathaus)
50667 Köln
Postfach 10 35 64
50475 Köln
adressen_kontakt
Telefon
0221 / 221-0
Telefax
0221 / 221-26570
Kontakt
Amt der Oberbürgermeisterin
Datenschutzbeauftragter
Kontakt
Telefon
0221 / 221-22457 und 0221 / 221-22509
Kontakt
Datenschutzbeauftragter
Europa und Internationales
Kontakt
Telefon
0221 / 221-21480
Telefax
0221 / 221-21849
Kontakt
Europa und Internationales
Internet:
Internet:
Stabsstelle Events
Kontakt
Telefon
0221 / 221-26018
Telefax
0221 / 221-23322
Kontakt
Stabsstelle Events
Öffnungszeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung

Infos zum Gebäude

Aufgaben

Die hauptamtliche Oberbürgermeisterin ist nach § 62 Absatz 1 Satz 1 der Gemeindeordnung kommunale Wahlbeamtin. Sie wird in ein Beamtenverhältnis auf Zeit berufen. Das Beamtenverhältnis endet mit der Abwahl oder mit dem Amtsantritt der oder des von den Bürgerinnen und Bürgern gewählten Nachfolgerin beziehungsweise Nachfolgers, in diesem Fall aber nicht vor Ablauf der Wahlperiode des Rates. Der hauptamtlichen Oberbürgermeisterin obliegt die repräsentative Vertretung des Rates und damit der Gemeinde nach außen, § 40 Absatz 2 Satz 2 GO. Die Oberbürgermeisterin hat den Vorsitz im Rat, § 40 Absatz 2 Satz 3 GO. Sie hat unter anderem das Recht und die Pflicht, den Rat einzuberufen, § 47 Absatz 1 GO, setzt die Tagesordnung fest und gibt sie öffentlich bekannt, § 48 Absatz 1 GO.

Neben den Funktionen als Vorsitzende des Rates nimmt sie außerdem die Aufgaben der Hauptverwaltungsbeamtin wahr, also insbesondere die Geschäfte der laufenden Verwaltung, § 41 Absatz 3 GO. Der Oberbürgermeisterin obliegt die volle Verantwortung für die Leitung und Beaufsichtigung des Geschäftsgangs der gesamten Verwaltung. Besonders wichtig sind insbesondere folgende Befugnisse, die der Oberbürgermeisterin nicht entzogen werden dürfen:

  • Vorbereitung und Durchführung der Ratsbeschlüsse, § 62 Absatz 2 Satz 1 und 2 GO
  • Beanstandung von rechtswidrigen Ratsbeschlüssen, § 54 Absatz 2 GO
  • gesetzliche Vertretung der Gemeinde, § 63 GO
  • Geschäftsverteilung, § 62 Absatz 1 Satz 3 GO, und Dienstvorgesetzte der Beamtinnen und Beamten, Angestellten sowie Arbeiterinnen und Arbeitern, § 73 Absatz 2 GO.

Gemeinsam mit den Beigeordneten bildet die Oberbürgermeisterin den Verwaltungsvorstand, der regelmäßig von der Oberbürgermeisterin einberufen wird. Bei Meinungsverschiedenheiten entscheidet die Oberbürgermeisterin. Die Beigeordneten können ihre abweichende Meinung in Angelegenheiten ihres Geschäftsbereiches allerdings dem Hauptausschuss vortragen, § 70 Absatz 4 GO. Gemäß § 70 Absatz 2 GO wirkt der Verwaltungsvorstand insbesondere mit bei

  • Grundsätzen der Organisation und Verwaltungsführung
  • der Planung von Verwaltungsaufgaben mit besonderer Bedeutung
  • der Aufstellung des Haushaltsplans, unbeschadet der Rechte der Kämmerin beziehungsweise des Kämmerers
  • den Grundsätzen der Personalführung und Personalverwaltung.

Die Oberbürgermeisterin wird von den Bürgerinnen und Bürgern in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl für die Dauer von fünf Jahren nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl zugleich mit dem Rat gewählt.

 

Anfahrt mit Bus, Bahn oder Fahrrad

  • Stadtbahn-Linie 5 (Haltestelle Rathaus)
  • Stadtbahn-Linien 1, 5, 7 und 9 (Haltestelle Heumarkt)
  • Stadtbahn-Linien 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
  • Bus-Linien 106, 132 und 133 (Haltestelle Heumarkt)
  • S-Bahn-Linien S 6, S 11, S 12 und S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Köln Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen

Organisation