Wenn Sie wahlberechtigt sind, keinen festen Wohnsitz haben und sich gewöhnlich in Köln aufhalten, müssen Sie einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen, um an der Europawahl teilnehmen zu können. Es muss erkennbar sein, dass Sie sich nicht nur vorübergehend in Köln aufhalten. 

Wahlberechtigt sind Sie, wenn Sie: 

  • am Wahltag Deutsche*r im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes oder Staatsangehörige*r eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union sind
  • am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben
  • seit mindestens drei Monaten vor der Wahl in der Bundesrepublik Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich dort aufhalten
  • nicht nach § 6a Europawahlgesetz vom Wahlrecht ausgeschlossen sind
Artikel 116 Absatz 1 Grundgesetz § 6a Europawahlgesetz – Ausschluss vom Wahlrecht

Wie und wann kann ich den Antrag stellen?

Sie können Ihren Antrag vom 29. April bis 19. Mai 2024 persönlich beim Wahlamt stellen. Bitte vereinbaren Sie telefonisch unter 0221 / 221-34567 oder per E-Mail einen Termin.

 

E-Mail zur Terminvereinbarung

Bitte bringen Sie dazu folgende Unterlagen mit:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Nachweis über den gewöhnlichen Aufenthalt

Als Nachweise über den gewöhnlichen Aufenthalt gelten zum Beispiel:

  • Bescheinigung der Heimleitung oder des Sozialen Dienstes
  • Bescheide nach dem Sozialgesetzbuch II oder Sozialgesetzbuch XII über laufende Leistungen
  • Bescheinigung der ResoDienste Köln
Kontakt zu den ResoDiensten Köln