Am 24. Oktober 2014 fand der Zielfindungsworkshop Zündorf-Süd im Pfarrsaal der Gemeinde Sankt Mariae Geburt in Zündorf statt.

Der Workshop verfolgte die Absicht, die Empfehlungen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger mit den fachlichen Anforderungen in Einklang zu bringen und weiter auszuarbeiten. Die Politik, Fachleute aus Verwaltung und Wohnungswirtschaft sowie externe Expertinnen und Experten wurden dabei mit einbezogen.

Baudezernent Franz-Josef Höing begrüßte rund 40 Teilnehmende aus der Wohnungswirtschaft, aus den politischen Fraktionen, der Verwaltung und der örtlichen Bürgerinitiative. Er machte in seiner Begrüßung deutlich, dass der Zielfindungsworkshop vor allem als Chance gesehen werden kann, um gemeinsam ein "Gesamtbild" des neuen Quartiers zu entwickeln. Im Anschluss stellten die zuständigen Fachdienststellen den aktuellen Stand der Planung dar. Als Grundlage für den Arbeitsprozess im Zielfindungsworkshop wurden die Erkenntnisse aus dem Bürgerworkshop von Ende September 2014 allen Teilnehmenden erläutert.  

Als Überleitung in die Diskussionsphase stellte Tübingens Baubürgermeister Cord Soehlke die Erfahrungen der Universitätsstadt mit dem Konzept der kleinteiligen Quartiersentwicklung vor und erläuterte die Vorteile der Einbindung neuer Akteurinnen und Akteure in den Planungsprozess.

Präsentation Baubürgermeister Soehlke, Stadt Tübingen
PDF, 8191 kb
Zielfindungsworkshop Dokumentation
PDF, 10570 kb
Zurück zur Startseite "Werkstattverfahren Zündorf Süd"