Wir haben mit dem Integrierten Handlungskonzept "Starke Veedel - Starkes Köln" auf den Projektaufruf "Starke Quartiere - Starke Menschen" des Landes Nordrhein-Westfalen reagiert, um Fördermöglichkeiten möglichst umfassend zu nutzen. "Starke Quartiere - Starke Menschen" greift die Strategie der Europäischen Union für die Periode 2014 bis 2020 auf und ermöglicht Städten und Gemeinden, in ausgewählten Gebieten, Entwicklungen in unterschiedlichen Lebensbereichen umzusetzen. Neben den EU-Fördermitteln können auch Städtebaufördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen beantragt werden.

Am 17. März 2015 hat der Stadtvorstand beschlossen, die elf Sozialräume aus dem Programm "Lebenswerte Veedel, Bürger- und Sozialraumorientierung" und die Handlungsstrategie der Quartiersorientierung zur Grundlage des Förderantrags an das Land Nordrhein-Westfalen zu machen.

Das Leitkonzept "Starke Veedel - Starkes Köln" haben wir am 1. Juni 2015 der Öffentlichkeit in einer Informationsveranstaltung vorgestellt. Bürgerinnen und Bürger erhielten dabei die Gelegenheit, eigene Ideen einzubringen. Aus rund 220 Vorschlägen hat die "zwischengeschaltete Stelle (light)", ein von der Europäischen Union gefordertes Gremium, an dem alle Dezernate der Stadtverwaltung mitgewirkt haben, 59 Maßnahmen ausgewählt. Die Gründe für und gegen die Auswahl der Maßnahmen wurden in einem Maßnahmenkatalog dokumentiert.

Maßnahmenkatalog
PDF, 411 kb

Bereits in 2016 hat das Land NRW das Konzept "Starke Veedel - Starkes Köln" anerkannt und die ersten Förderanträge bewilligt. 

Nachfolgend finden Sie das Integrierte Handlungskonzept "Starke Veedel - Starkes Köln" als Download. Zusätzlich haben wir für Sie sämtliche Informationen nach Stichworten kompakt zusammengefasst.

Integriertes Handlungskonzept
PDF, 42864 kb

Inhalte des Integrierten Handlungskonzepts

Projektidee
Gebietsauswahl
Bestandsanalyse
Handlungsbedarfe
Handlungsfelder und Ziele
Präventionsstrategien

Weitere Informationen zum Programm des Landes Nordrhein-Westfalen

"Starke Quartiere - starke Menschen"