© Bühnen Köln
Model vom zukünftigen Gebäudeensemble Oper/Schauspiel

Das kulturelle Herzstück Kölns bekommt ein komplett neues Gesicht: Die Kölner Oper und das Schauspielhaus werden vollständig saniert. Der repräsentative denkmalgeschützte Gebäudekomplex - bestehend aus Opernhaus, Schauspielhaus und Opernterrassen - zählt zu den herausragendsten Werken des Architekten Wilhelm Riphahn und wurde zwischen 1954 und 1962 errichtet.

Durch die Sanierung entsteht ein den modernen Ansprüchen entsprechendes Opern- und Schauspielhaus. Die Barrierefreiheit wird dabei besonders berücksichtigt. Dies gilt sowohl im Inneren des Gebäudes, zum Beispiel durch Audiodeskriptionsanlagen, taktile Führungen, induktive Schwerhörigenanlagen, Treppenlifte etc. als auch im Außenbereich, einschließlich der gastronomischen Einrichtungen.

Auch die Freiräume um das Gebäudeensemble herum werden neu gestaltet. Platz und Brunnen werden restauriert. Mehr Bäume, Pflanzen und eine neue Möblierung werden den Platz aufwerten und zu einem Raum machen, der zum Verweilen einlädt.

Weiterführende Links

Bühnen Köln: Sanierung auf einen Blick
Opernquartier