Das Fachsymposium am 16. und 17. September 2010 bildete den Auftakt für die Betrachtung des Rechtsrheinischen im Projekt "Rechtsrheinische Perspektiven".

Asymmetrische Großstädte am Fluss

Mit dem Titel "Asymmetrische Großstädte am Fluss" wurden einleitend Beispiele für vergleichbare stadtstrukturelle Situationen aus Hamburg, Wien und Lyon präsentiert.

Durch die Einbeziehung wichtiger europäischer Referenzbeispiele sollte der Betrachtungshorizont für Köln erweitert und die Bedeutung der Kölner Fragen und Lösungsansätze im internationalen Kontext unterstrichen werden.

Anhand der Referenzbeispiele wurde "Das Rechtsrheinische Köln gestern" thematisiert und bewertet. Am Ende stand der Blick in die Zukunft. Mögliche Maßnahmen und Prozesse für eine qualitative städtebaulich, stadträumlich und regionale Entwicklung im Rechtsrheinischen wurden aufgezeigt.

Teilnehmer des Symposiums:

Am Fachsymposium nahmen Vertreterinnen und Vertreter aller für die Stadtentwicklung relevanter Akteurinnen und Akteure, aus Wirtschaft, Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung teil. Für die im anschließenden Workshop aktiven Planungsteams bot das Fachsymposium einen Einstieg in die Aufgabenstellung.