Die städtebauliche Planung für das Heliosgelände soll in einem kooperativen Gutachterverfahren erarbeitet werden.

Bei der Auftaktveranstaltung am 30. August 2013 wurden die Planungsteams in die Aufgabenstellung eingeführt. Unter Teilnahme der Jury fand dazu auch eine Ortsbegehung auf dem Heliosgelände statt.

Das weitere Verfahren

1. Arbeitsphase

  • Ausarbeitung des städtebaulichen Konzeptes, Dauer circa 6 Wochen

Öffentliche Zwischenpräsentation (19. Oktober 2013)

  • Vorstellung der bisherigen Arbeiten durch die Planungsteams als Zwischenkolloquium
  • Dialog mit der Öffentlichkeit und zwischen den Planungsteams
  • Anschließend: Juryberatung zur Formulierung von Anregungen an die Planungsteams

2. Arbeitsphase

  • Überarbeitung der Arbeiten durch die Planungsteams (circa 4 Wochen) auf Grundlage der Anregungen der Jury und der Öffentlichkeit

Präsentation und Beurteilung (16. November 2013)

  • Öffentliche Ergebnispräsentation der drei Arbeiten mit Teilnahme der Jury
  • Beurteilung der Arbeiten durch die Jury, Auswahl einer Arbeit als Grundlage für das weitere Verfahren

Nachbereitung

  • Ausstellung und Publikation der Ergebnisse des Gutachterverfahrens
  • Beschluss zuständiger Ausschüsse des Rates über das städtebauliche Konzept

Weitere Informationen zum kooperativen Gutachterverfahren

Eckpunkte der Aufgabenstellung des Gutachterverfahrens
Akteurinnen und Akteure im Gutachterverfahren
Terminübersicht