Ob Malaktion, Schaukasten oder Alphabetisierungskurs - der Verfügungsfonds hat bereits eine Reihe von guten Projekten in Lindweiler möglich gemacht. Weitere Vorhaben sind in Planung. 

Neue und laufende Projekte

Lastenrad – Bücher on tour

Projektträger: Lino-Club e. V.
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: August 2020 bis auf Weiteres 

Idee
Mit dem Bücher-Lastenrad entsteht eine mobile Fahrradbücherei, die regelmäßig auf dem Lindweiler Spiel- und Bolzplatz Bücher und Spiele zum Verleih anbietet. Nach einem Namenswettbewerb wurde für die Fahrradbücherei unter 52 Einsendungen der Name "Lieselotte" auf Platz 1 gewählt. 

Einsatzzeiten
März bis Oktober
dienstags, 14 bis 16 Uhr an der Gemeinschaftsgrundschule in der Soldiner Straße
samstags, 15 bis 17 Uhr am Bolzplatz Marienberger Weg  

November bis März
dienstags, 14 bis 16 Uhr an der Gemeinschaftsgrundschule in der Soldiner Straße   

Außerdem erfolgt der Einsatz bei Festen, wie dem großen Bolzplatzfest und beim Sommercafé.

Stadtteilzeitung

Projektträger: Lino-Club e. V.
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: 1. November 2018 bis auf Weiteres

Idee 
Bis zum 20. Dezember 2018 lief ein Namenswettbewerb für die Stadtteilzeitung, an dem alle Bewohner*innen teilnehmen und einen Preis gewinnen konnten. Nach Auswertung durch eine Jury und Entscheidung im Veedelsbeirat am 7. Februar 2019 heißt die Stadtteilzeitung "Unser Veedel Lindweiler". Die erste Ausgabe ist im Juni 2019 erschienen und wurde in alle Briefkästen verteilt. Die Stadtteilzeitung erscheint halbjährlich.

Wenn Sie Interesse zur Mitarbeit an der Stadtteilzeitung haben, melden Sie sich bitte beim Lino-Club, Telefon: 0221 / 998998-66 oder per E-Mail:

E-Mail an verfuerth@Lino-club.de

Abgeschlossene Projekte

Verschönerung des Platzes Marienberger Hof

Projektträger: Baumpaten Lindweiler
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: September bis November 2022

Idee
Der Marienberger Hof wurde durch die in 2020 angelegten Baumbeete insgesamt aufgewertet. Das Projekt zielte darauf ab, die Bepflanzung und Pflege und damit die Verschönerung des Marienberger Hofs zu sichern. Gleichzeitig wurde das Engagement der Bewohner*innen gefördert, der Gemeinschaftssinn gestärkt und der gesamte Stadtteil hat durch das Erscheinungsbild an Image gewonnen. Die Gartensaison und die Maßnahme endeten mit einem Abschlusstreffen der Aktiven.

Künstlerischer Workshop mit Bewohner*innen

© Stadt Köln

Projektträger: GAG Immobilien AG
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: Mai bis Oktober 2021

Idee
Im Rahmen von Workshops wurden die Kellerabgänge der GAG-Häuser am Stangenroder Weg und am Unnauer Weg mit den Bewohner*innen unter Anleitung durch ein Künstlerteam aufgewertet.

Osteraktion 2022

Projektträger: Bürgerverein Lindweiler
Zielgruppe: Familien mit Kindern sowie Senior*innen
Zeitraum: Ostermontag 2022  

Idee
Anknüpfend an die sehr erfolgreich verlaufene Osteraktion in 2019, fand das erste Mal nach einer langen Zeit der Kontaktbeschränkungen während der Pandemie eine Ostereiersammelaktion in Lindweiler statt. Auf dem Spielplatz Pingenweg trafen sich bei strahlendem Sonnenschein viele Familien. Insgesamt wollten 1.300 Eier von den "Pänz" gefunden werden. Während die Kinder die Eier in Windeseile einsammelten, gab es für die Erwachsenen endlich wieder die Möglichkeit, bei einem Getränk, neue Kontakte aufzubauen und zu vertiefen. So konnte – nach einem durch Corona geprägten Winter – wieder ein wenig Leben ins Veedel zurückkehren.

Pflanzaktion nach Neugestaltung Marienberger Hof

Projektträger: Lindweiler Treff
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: Dezember 2019 bis April 2021

Idee
Nach der Umgestaltung des Marienberger Hofes wurden im Dezember 2019 die neuen Pflanzkübel als Ersatz für das Hochbeet in einer ersten Gemeinschaftsaktion mit engagierten Bewohner*innen mit drei Kupfer-Felsenbirnen, die im Sommer wohlschmeckende Früchte tragen und mit Beetrosen bepflanzt.  In einer zweiten Pflanzaktion im Oktober 2020 wurden die Baumbeetscheiben unter fachkundiger Begleitung des ehemaligen Leiters des Rheinparks Gerhard Böckmann, der ehrenamtlich die Baumpaten betreut, gemeinsam mit allen, die eine Baumbeetpatenschaft übernommen haben, nach ihren eigenen Wünschen bepflanzt. Etwa 170 Pflanzen (Rosen, Lavendel, Salbei et cetera) lassen die Baumbeete in neuem Glanz erstrahlen.

Im Anschluss der Arbeiten haben Vertreter*innen des Amtes für Landschaftspflege und Grünflächen das gelungene Werk abgenommen und allen Ehrenamtlichen eine Urkunde für die Übernahme der Baumpatenschaft überreicht. Die restlichen 4 Baumscheiben wurden im April 2021 von weiteren Pat*innen bepflanzt.

© Stadt Köln
© Stadt Köln
© Stadt Köln

Neugestaltung Garagenhof Marienberger Weg

Projektträger: Lino-Club e. V.
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: 7. September bis 9. Oktober 2020

Idee
Die Garagenwand am Kirchplatz wurde in einer Gemeinschaftsaktion der Eigentümergemeinschaft, des Lino-Clubs, der GAG AG und der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Dionysius aufgewertet. Die Eigentümer*innen haben umfangreiche Vorarbeiten übernommen. Anschließend hat das Künstlerteam Goodlack die unansehnliche Mauer unter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil in ein fröhlich buntes Comic verwandelt.

© Stadt Köln
© Stadt Köln
© Stadt Köln

Lindweiler Bürgertreff

Projektträger: Bürgerin aus Lindweiler
Zielgruppe: Alle Bürger*innen aus Lindweiler
Zeitraum: Januar 2019 bis Dezember 2019

Idee
Der Bürgertreff wurde ins Leben gerufen, um die Lindweiler Bürger*innen  zusammenzubringen und den Dialog untereinander zu fördern. Bis zum Jahresende 2019 war die Teilnehmerzahl bereits so hoch, dass einige Interessenten in der Lokalität am Marienberger Hof keinen Platz mehr fanden. Die größten Erfolge des Projektes sind der Mitgliederzuwachs im Bürgerverein Lindweiler e. V., neue Freundschaften im Veedel und die Stärkung der Nachbarschaftshilfe. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Projekt in 2020 nicht fortgesetzt werden.

2. Lindweiler Garagenflohmarkt

Projektträger: Bürgerverein Lindweiler e. V.
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: 3. Oktober 2020

Idee
Im Oktober fand mit 57 Ständen und über 100 Mitwirkenden der zweite Garagenflohmarkt in Lindweiler erfolgreich statt.

Veedelsfrühstück

Projektträger: Dirk Bachhausen
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: Oktober 2018 bis Februar 2020

Idee
Die Bewohner*innen von Lindweiler wurden eingeladen, gemeinsam mit Vertreter*innen aus dem Veedelsbeirat, der Bezirksvertretung Chorweiler und dem Rat zu frühstücken und über Themen des Stadtteils zu sprechen. Zum ersten Veedelsfrühstück am 7. Oktober 2018 hat Bezirksbürgermeister Reinhard Zöllner eingeladen. Das Veedelsfrühstück fand monatlich an jedem ersten Sonntag im Restaurant Shiva statt. Das niedrigschwellige Angebot zur Kontaktaufnahme mit örtlichen Politiker*innen aller demokratischen Parteien und mit der Bundestagsabgeordneten Manderla wurde rege angenommen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Projekt nur bis Februar 2020 durchgeführt werden.

Besinnliche Weihnachtszeit in Lindweiler - Erster Lindweiler Weihnachtsmarkt

Projektträger: Bürgerverein Lindweiler e. V.
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: 14. bis 17. Dezember 2019

Idee
Der Bürgerverein Lindweiler e. V. hat federführend in Kooperation mit der katholischen Kirchengemeinde und Unterstützung von Lino-Club, Lindweiler Treff und vielen ehrenamtlichen Helfenden auf dem Kirchplatz den ersten Lindweiler Weihnachtsmarkt in der Zeit vom 14. bis 17. Dezember 2019 organisiert. Bei heißen Getränken, leckeren Speisen und Musikbegleitung haben sehr viele Besucher*innen das Jahr ausklingen lassen. Auch Gäste aus benachbarten Stadtteilen waren von der Gemeinschaftsaktion sehr begeistert.

© Lino Club e. V.
Weihnachtsmarktstände
© Lino Club e. V.
Weihnachtsgottesdienst
© Lino Club e. V.
Weihnachtsmarktstände bei Nacht

Grün tut gut!

Projektträger: Lino-Club e. V.
Zielgruppe: Alle Bürger*innen aus Lindweiler
Zeitraum: 1. Januar bis 31. Dezember 2019

Idee
Anlässlich des städtischen Projektes "Ein Klimawald für Lindweiler" sollte dieses Projekt mit verschiedenen Bausteinen die Menschen in Lindweiler für die Natur begeistern und dazu anregen, auch private Freizeitgestaltungen in den umliegenden Grün- und Waldflächen zu unternehmen. 

Es wurden 18 naturpädagogische Workshops für Kinder im Alter zwischen 5 bis 13 Jahren durchgeführt. Weiterhin wurden Fortbildungen für insgesamt 16 pädagogische Mitarbeitende durchgeführt. Zuletzt wurde ein Waldwagen angeschafft und mit vielfältigem Material ausgestattet. Insgesamt wurden mit dem Projekt 200 Kinder erreicht. Der Waldwagen steht in der Kindertagesstätte Soldiner Straße zum Ausleihen bereit.

Mitmach-Malaktion Märchenwand - Fortsetzung

Projektträger: GAG Immobilien AG
Zielgruppe: Kinder aus Lindweiler
Zeitraum: 3. bis 5. Juni 2019  

Idee
Die Mauer an der Kindertagesstätte Unnauer Weg ist als Fortsetzung zur Bolzplatzwandbemalung von Kindern aus Lindweiler gemeinsam mit einer Künstlerin gestaltet worden.

Der größte Erfolg ist, dass die Kinder von der Kita, die täglich an dieser Mauer vorbeigehen, an der Gestaltung der Mauer teilnehmen konnten. Dadurch werden sie täglich beim Gang zur Kita daran erinnert, wie schön sie die Mauer gestaltet haben.

© GAG Immobilien AG
© GAG Immobilien AG
© GAG Immobilien AG

Schaukasten für den Bürgerverein

Projektträger: Bürgerverein Lindweiler e. V.
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: Oktober 2019

Idee
Um die Bürger*innen von Lindweiler über anstehende Aktionen zu informieren und zur Mitwirkung anzuregen, ist am Restaurant Shiva ein Schaukasten angebracht worden.

1. Lindweiler Garagenflohmarkt

Projektträger: Bürgerverein Lindweiler e. V.
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: 22. September 2019

Idee
Im September fand mit 63 Ständen der erste Garagenflohmarkt in Lindweiler erfolgreich statt.

Osteraktion 2019

Projektträger: Dirk Bachhausen
Zielgruppe: Familien mit Kindern sowie Senior*innen
Zeitraum: Ostern 2019

Idee
Am Ostersonntag waren Lindweiler Kinder mit ihren Familien eingeladen, auf dem Spielplatz Pingenweg Ostereier zu suchen und bei einem Getränk gemeinsam das Osterfest zu feiern. Die Osteraktion war mit über 150 Besucher*innen aus dem Veedel sehr erfolgreich.

Saal in Bewegung – Kunstaktion

Projektträger: Lino-Club e. V.
Zielgruppe: Besucher*innen des Lino-Clubs
Zeitraum: 22. bis 25. Mai 2018

Idee
Die große, renovierungsbedürftige Sport- und Veranstaltungshalle des Lino-Clubs soll im Rahmen des geplanten Ausbaus zu einem Mehrgenerationenhaus umgestaltet werden. Bis dahin soll die stark genutzte Halle im Rahmen eines inklusiven und intergenerativen Projektes von den unterschiedlichen Nutzergruppen gemeinsam künstlerisch aufgewertet werden. Geleitet wurde das Projekt vor Ort von den Leiterinnen des inklusiven Künstlerlabors "NAK NAK" des Geschwister-Scholl-Hauses Longerich/Lino-Club. Im Fokus des Projekts lag das prozessorientierte gemeinsame Handeln "etwas für den Stadtteil und seine Einrichtungen tun".

© Soziales Zentrum Lino-Club e. V.
© Soziales Zentrum Lino-Club e. V.
© Soziales Zentrum Lino-Club e. V.

Alphabetisierungscoaching für Menschen in Lindweiler

Projektträger: Lindweiler Treff, Diakonisches Werk Köln und Region
Zielgruppe: Erwachsene Bürger*innen aus Lindweiler
Zeitraum: November 2017 bis September 2018

Idee
Im Anschluss an das zeitlich vorangegangene Projekt haben die Teilnehmenden die Möglichkeit erhalten, an einem individuellen Alphabetisierungscoaching teilzunehmen, um die deutsche Sprache sprechen, verstehen und schreiben zu lernen. Hierdurch konnte die Hemmschwelle an der Teilnahme gesenkt und eine spezifische Einzelförderung ermöglicht werden, die genau auf die Bedürfnisse und aktuelle Themen der Teilnehmenden einging. Die Teilnehmenden konnten durch die Fortsetzung des Projektes mit dem Schwerpunkt des Einzelcoachings für ihren Lebensalltag weiter gestärkt werden. Zusätzlich konnte eine Vernetzung zu anderen Angeboten erfolgen. Der Lindweiler Treff prüft, ob das Projekt mit eigenen Mitteln fortgesetzt werden kann.

W-LAN für die Besucher*innen im Lino-Club

Projektträger: Lino-Club e. V. /Offene Tür Lindweiler
Zielgruppe: Besucher*innen der Offenen Tür Lindweiler
Zeitraum: Ab Mai 2017    

Idee
Für die Besucher*innen des Lino-Clubs wurde kostenloses W-LAN zum Surfen, Chatten oder Streamen eingerichtet. Die Idee entstammt einer Umfrage aus dem "Jugendrat 2.0", den Jugendliche aus Lindweiler gegründet haben und der ebenfalls im Rahmen des Verfügungsfonds gefördert wurde.

Weihnachtszeit in Lindweiler

Projektträger: Bürgerin aus Lindweiler
Zielgruppe: Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: 15. Dezember 2018

Idee
Am 15. Dezember 2018 freuten sich rund 100 Lindweiler*innen, ihren ersten Weihnachtsbaum für Lindweiler auf dem Kirchplatz bei Heißgetränken und Livemusik gemeinsam zu schmücken.

Kinderadvent

Projektträger: Dirk Bachhausen
Zielgruppe: Kinder aus Lindweiler
Zeitraum: 18. Dezember 2018

Idee
Am 18. Dezember 2018 waren alle Lindweiler*innen eingeladen, den Kinderadvent im Lino-Club mit Besuch des Nikolauses gemeinsam zu feiern. Viele Kinder, Senior*innen und neu zugezogene Familien waren dabei.

Mitmach-Malaktion für Jung und Alt

Projektträger: GAG Immobilien AG
Zielgruppe: Bewohner*innen aller Altersgruppen
Zeitraum: 13. bis 24. August 2018

Idee
In den Sommerferien wurde die Garagenrückwand am Bolzplatz Marienberger Weg gemeinsam mit zwei Künstlerinnen zum Thema "Märchen" gestaltet und verschönert. Um eine Verbindung zwischen Alt und Jung zu schaffen, wurden die Senior*innen eingeladen, Märchen vorzulesen. Es wurden mehrere Märchen aufgegriffen und auf der Garagenrückwand dargestellt. Zum Abschluss wurden alle Beteiligten mit ihren Angehörigen zu einem kleinen Abschlussfest eingeladen. Zu diesem offenen und kostenlosen Angebot der GAG, des Lino Clubs und des Lindweiler Treffs war jeder herzlich eingeladen, täglich oder nur einmalig zu kommen und mitzumachen!

© GAG Immobilien AG
© GAG Immobilien AG
© GAG Immobilien AG

Spielfest für alle Kinder in Lindweiler

Projektträger: Grundschule Soldiner Straße
Zielgruppe: Kinder in Lindweiler
Zeitraum: 23. Juni 2018

Idee
Das diesjährige Schulfest der Grundschule wurde zu einem Spielfest für alle Kinder in Lindweiler ausgeweitet. Es wurden viele sportliche und spielerische Aktivitäten angeboten, die die Kinder in Bewegung bringen sollten. Das Fest sollte das Wir-Gefühl bei den Kindern stärken und für eine bessere Identifikation der Kinder mit ihrem Stadtteil sorgen.

Stadtplakat der Grundschule Soldiner Straße

© Stadt Köln

Projektträger: Grundschule Soldiner Straße
Zielgruppe: Schüler*innen der Gemeinschaftsgrundschule
Zeitraum: Mai bis Juni 2017    

Idee
Die Kinder der Grundschule hatten im Rahmen des Schulparlaments die Idee, für ihren Stadtteil ein Stadtplakat zu entwerfen und zu gestalten.  

Umsetzung
Zu Beginn wurden alle Kinder der Schule befragt, welche Plätze, Orte, Wege, Gebäude, Geschäfte des Stadtteils für sie eine wichtige Bedeutung haben. Diese Punkte wurden mit den Schüler*innen aufgesucht und fotografiert. Aus jeder Klasse kamen 10 Kinder zusammen, die anhand der Fotos und weiterer Vorlagen einen ganzen Vormittag gezeichnet und gemalt haben. Gemeinsam wurde vermerkt, wo die Illustrationen auf dem Plan ihren Platz finden sollten. Die Zeichnungen wurden von einer Grafikerin abschließend zu einem Plakat gestaltet.

Das Plakat wurde von den Kindern auf dem Stadtteilfest am 25. Juni 2017 an die Bewohner*innen von Lindweiler sowie an alle Einrichtungen im Stadtteil verteilt. Die Kinder waren von Anfang an von dem Projekt begeistert und erfuhren viel Lob und Anerkennung für ihr Plakat, das auch in der Presse vorgestellt wurde.  

Ausblick
Die Kinder bemerkten, wie viel Grünfläche der Stadtteil bietet und können sich durch die eigene kreative Gestaltung und Auswahl der Motive stärker mit ihrem Stadtteil identifizieren. Die Verteilung der Plakate kann aufgrund der hohen Anzahl noch über einen längeren Zeitraum erfolgen.  

Die Plakate können gerne direkt bei der Grundschule angefragt werden:  
Gemeinschaftsgrundschule Soldiner Straße
Soldiner Straße 68
50767 Köln
Telefon: 0221 / 35 68 999-0

Alphabetisierungskurse für Menschen in Lindweiler

Projektträger: Lindweiler Treff, Diakonisches Werk Köln und Region
Zielgruppe: Erwachsene Menschen aus Lindweiler, unabhängig von ihrer ethnischen Herkunft und ihren sprachlichen Kenntnissen
Zeitraum: 27. Oktober 2016 bis 26. Oktober 2017

Idee
Die Alphabetisierungskurse richteten sich an Erwachsene in Lindweiler, die nicht ausreichend lesen und schreiben können. Ziel ist es, besser Deutsch zu sprechen sowie gleichzeitig in lateinischer Schrift lesen und schreiben zu lernen. Die Kurse sollten den Menschen helfen, Hürden im Alltag zu überwinden und sich ohne Angst zu bewegen. Auf diesem Weg sollte die aktive Gestaltung des eigenen Lebens und die damit verbundene Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gestärkt werden.

Umsetzung
Innerhalb des einjährigen Projektzeitraumes wurde ein durchgängiger Kurs mit 3 Wochenstunden durchgeführt. Die methodische Konzeption und Durchführung der Kurse erfolgte durch geschultes und erfahrenes Lehrpersonal. Die Dozierenden übten mit den Teilnehmenden Alltagssituationen für die tägliche Anwendung entsprechend der individuellen Bedürfnisse sprachlich ein.

Ausblick
Dank mehr Eigenverantwortung und Selbsthilfe sind die Menschen weniger auf Unterstützung von außen angewiesen. Dies hat Auswirkungen auf das Miteinander und das gemeinschaftliche Erleben im Stadtteil. Die erzeugte aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fördert die Aktivierung weiterer Bürger*innen in anderen Bereichen.

Stadtteilfest zum 40-jährigen Bestehen des Stadtteils

© Stadt Köln

Projektträger: Bürger aus Lindweiler
Zielgruppe: Alle Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: 25. Juni 2017    

Idee
Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Stadtteils Lindweiler wurde ein großes Stadtteilfest geplant. Ein eigens gegründeter Arbeitskreis hat das Stadtteilfest vorbereitet. Unterstützend wurde die Infrastruktur (mobile Toiletten, Beschilderung, Erste Hilfe, Lindweiler-Stempel) im Rahmen dieses Projektes aus dem Verfügungsfonds gefördert.      

Umsetzung
Während des gesamten Stadtteilfestes gab es ein buntes Bühnenprogramm, unter anderem mit mehreren Kindertanzgruppen, dem Veedelschor, einer Modenschau des Cafés Schatztruhe und Björn Heuser als Stargast. Alle Einrichtungen, Vereine und Institutionen des Stadtteils stellten sich vor. Mit rund 800 Besucher*innen war das Fest ein voller Erfolg. Durch die aktive Mitarbeit vieler Bewohner*innen wurde die Gemeinschaft und Nachbarschaft in Lindweiler gestärkt.

© Stadt Köln
© Stadt Köln
© Stadt Köln

Torwand für Stadtteilfest

Projektträger: Arbeitsgemeinschaft Stadtteilfest/Offene Tür Lindweiler
Zielgruppe: Alle Bewohner*innen von Lindweiler
Zeitraum: 25. Juni 2017    

Idee
Mit der Aktion beim Stadtteilfest sollten mehrere Generationen, Jung und Alt, Familien mit ihren Kindern und verschiedene Nationalitäten zum gemeinsamen Kicken und Anfeuern angeregt werden. 

Umsetzung
Während des gesamten Stadtteilfestes fand die Torwand mit Radar-Geschwindigkeitsmessgerät reges Interesse bei den Bewohner*innen aller Altersklassen. Über den sportlichen Anreiz haben viele Menschen den Kontakt zueinander gefunden.  

Ausblick
Viele Bewohner*innen wünschen sich, dass das Stadtteilfest nicht nur alle fünf Jahre, sondern in kürzeren Abständen stattfindet.

Malworkshop zur Realisierung eines Gemeinschaftskunstwerkes

© Stadt Köln

Projektträger: GAG Immobilien AG
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren
Zeitraum: 21. bis 31. März 2016

Idee 
Mit dem Projekt sollten Kinder und Jugendliche ihre Kreativität entdecken und ihre Motorik und Phantasie stärken. Durch die Gestaltung ihres eigenen Wohnumfeldes bauten die Kinder und Jugendlichen zugleich eine enge Verbindung zu ihrem Stadtteil auf.

Umsetzung 
In den Osterferien haben acht Kinder und Jugendliche unter der Leitung des Künstlers Jo Pellenz ein Stromhaus am Marienberger Weg 34 mit Graffitikunst verschönert. Hier lernten sie den Umgang mit Spraydosen und Schablonentechnik und zeigten zugleich Teamgeist, Zusammenhalt und Durchhaltevermögen. Zum Abschluss durften sich die Künstler*innen mit ihren stilisierten Portraits in grünen Blasen und ihren Namen auf der Fassade verewigen. Die Resonanz auf ihr Werk war allgemein sehr positiv, was den Stolz der Kinder und Jugendlichen natürlich steigerte.

Ausblick 
Die Kinder und Jugendlichen hatten sehr große Freude an diesem Projekt und wünschen sich noch mehr derartige Aktionen. Das Wohnumfeld freut sich über die positive Farbgestaltung und die dadurch entstandene Lebendigkeit im Stadtteil.

© GAG Immobilien AG
© GAG Immobilien AG
© Stadt Köln

Malaktion zum Thema Gemeinschaftsförderung und Integration

Projektträger: GAG Immobilien AG
Zielgruppe: Kinder und Erwachsene
Zeitraum: 1. bis 19. August 2016

Idee
In diesem Projekt ging es darum, zwischen den Flüchtlingen und den Menschen, die in Lindweiler wohnen, zu vermitteln. Hier sollte über ein gemeinsames Kunstprojekt das Miteinander gefördert und die Kreativität entwickelt werden.

Umsetzung
Unter der Leitung der Künstlerin Nina Marxen beteiligten sich in den Sommerferien 2016 insgesamt 35 Kinder und Jugendliche an der malerischen Gestaltung des Stromhauses am Marienberger Weg 60. Das Projekt führte dazu, dass die zunächst vorherrschende Unsicherheit und Zurückhaltung zwischen den Jugendlichen aus der Flüchtlingsunterkunft und dem Wohnumfeld abgebaut wurde.

Ausblick
Das Stromhaus wurde farblich an die umgebenden Wohnhäuser angepasst. Die Menschen fühlen sich wohl mit dem neuen, licht gestalteten Stromhaus. Ähnliche Projekte sind in der Zukunft geplant.

© lebeART e. V.
© lebeART e. V.
© lebeART e. V.

Jugendrat 2.0

© Lino-Club e.V.

Projektträger: Lino-Club e. V.
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren
Zeitraum: Januar 2016 bis Januar 2017

Idee
Durch die Diskussion und Aufarbeitung der Themen des Veedelsbeirates Lindweiler sollen die Kinder und Jugendlichen erfahren, dass sie mitbestimmen und mitgestalten können. Zugleich werden sie unkompliziert an politische Prozesse herangeführt. 

Umsetzung
In den wöchentlich stattfindenden Projekttreffen des Jugendrates diskutierten 12 bis 15 Kinder und Jugendliche Themen aus den Veedelsbeiratssitzungen. Bei Befragungen des Jugendrats konnten mehr als 50 Kinder erreicht werden. Der Austausch und die von den Kindern und Jugendlichen erstellten Umfragen und Abstimmungen erfolgten über die Facebook-Seite des Offenen Treffs (OT Lindweiler). Die Mitglieder des Jugendrates konnten auch an den Sitzungen des Veedelsbeirates Lindweiler teilnehmen und ihre Anliegen dort einbringen.

Für die Kinder und Jugendlichen war es eine sehr positive Erfahrung, dass sie und ihre Anliegen von Politik und Verwaltung gehört werden. Das Projekt verlief so erfolgreich, weil es ganz praktisch und ohne Zugangsbarrieren am Alltagserleben der Kinder und Jugendlichen ansetzte. 

Ausblick
Die Arbeit des Jugendrates soll auch nach Ablauf der Projektzeit weiterhin als fester Bestandteil in der offenen Kinder- und Jugendarbeit des OT Lindweiler zeitlich flexibel fortgeführt werden.  

Öffentlichkeitsarbeit – Schaukästen in Lindweiler

© Lino-Club e. V.

Projektträger: Lindweiler Treff, Diakonisches Werk Köln und Region
Zielgruppe: Alle Bewohner*innen Lindweilers
Zeitraum: ab 1. Dezember 2016

Idee und Umsetzung
In Lindweiler wurden Anfang Dezember 2016 an zwei zentralen Plätzen (Marienberger Hof/Lindweiler Treff und Unnauer Weg/Lino-Club) Schaukästen angebracht, um die Bewohner*innen direkt und zeitnah über aktuelle Ereignisse in Lindweiler wie etwa Termine zu Aktionen und Veranstaltungen, Bürgerversammlungen, Veedelsbeiratssitzungen oder über das Integrierte Handlungskonzept Lindweiler zu informieren.

Ausblick
Langfristig wird durch die verbesserte Öffentlichkeitsarbeit eine Steigerung der Beteiligung und der Aktivitäten im Stadtteil erzielt.

Lindweiler Kinderadvent

Projektträger: SC Lindweiler e.V. (Sportclub)
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche aus Lindweiler
Zeitraum: 9. Dezember 2016

Idee
In einer gemeinsamen Weihnachtsfeier sollte die Gemeinschaft der Kinder und Jugendlichen in Lindweiler weiter gestärkt werden.

Umsetzung
Am 9. Dezember 2016 fand der erste Lindweiler Kinderadvent statt. Über 100 Kinder kamen und freuten sich am Nachmittag im Lino-Club über die kleinen Geschenke, die der Nikolaus verteilte. Mit dabei waren auch die Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft.

Ausblick
Die Kinder und Jugendlichen hatten große Freude an der gemeinsamen Feier und konnten neue Kontakte und Freundschaften schließen.