Grabschmuck zum Gedenken an ehemaligen Bürgermeister

Am 23. Juni 2012 verstarb Kölns ehemaliger Bürgermeister Jan Brügelmann, sein Todestag jährt sich in 2022 zum zehnten Mal. Zum Gedenken entsendet Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Namen der Stadt Köln einen Grabschmuck. Ihre Gedanken sind bei der Familie, mit der sie im vergangenen Jahr zum 100. Geburtstag des ehemaligen Kölner Bürgermeisters einen Kranz auf dessen Grab auf Melaten niederlegte.

Jan Brügelmann war in der fünften Generation im Familienunternehmen "F.W. Brügelmann & Söhne" tätig, dem er zuletzt zusammen mit Helmut Brügelmann als geschäftsführender Gesellschafter vorstand. Im vergangenen Jahr hätte das Kölner Traditionsunternehmen sein 200-jähriges Bestehen begangen, musste aber coronabedingt von größeren Feierlichkeiten absehen.

Von 1979 bis 1984 war Jan Brügelmann Bürgermeister der Stadt Köln. Er übernahm Verantwortung nicht nur im Betrieb, sondern engagierte sich auch im Karneval, im Sport und in der Politik – und hier bis ins hohe Alter unter anderem im Kulturausschuss. Sein ehrenamtlicher Einsatz galt auch dem Erhalt und der Förderung des Kölner Brauchtums. Mehr als vier Jahrzahnte saß der dem "Großen Senat" vor und war bis zuletzt Vorsitzender Freunde des Kölnischen Stadtmuseums e.V.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit