"Gertrudenplätzchen" wird nach dem beliebten Volksschauspieler benannt

Willy bekommt einen neuen Platz: Die im Kölner Volksmund als "Gertrudenplätzchen" bekannte, aber offiziell bisher namenlose Fläche zwischen Breite Straße, Apostelnstraße und Gertrudenstraße heißt nach einem Beschluss der Bezirksvertretung Innenstadt künftig Willy-Millowitsch-Platz.

Zur Platzeinweihung am Dienstag, 8. Oktober 2013, um 14 Uhr enthüllt der Bezirksbürgermeister der Innenstadt, Andreas Hupke, gemeinsam mit engagierten Kölnerinnen und Kölnern, darunter Platzpächter Adi Inden, feierlich das Straßenschild. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes hält die Festrede, Peter Millowitsch spricht ein Grußwort. Die IG Altstadt mit ihrem Vorsitzenden Hans Flock sorgt für ein musikalisches Überraschungsprogramm. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Für das bisher als Willy-Millowitsch-Platz bezeichnete private Grundstück hinter dem Hotelhochhaus an der Händel- und Richard-Wagner-Straße hat die Stadt Köln den Straßennamen aufgehoben.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit