Saisonales Kochen für Kinder im Finkens Garten
Am Samstag, 3. August 2019, von 10.30 bis 14.30 Uhr können Kinder von sechs bis neun Jahren im Finkens Garten bei einem Kochkurs saisonale Lebensmittel kennenlernen, sie gemeinsam ernten und zu einer Mahlzeit verarbeiten. Sie erfahren dabei Wissenswertes über die Abhängigkeit von der Natur. Zum Abschluss essen die Kinder das gemeinsam zubereitete Mahl. Weitere Veranstaltungen sind für den Herbst und den Winter geplant.  

Treffpunkt ist im Zentrum von Finkens Garten an der Friedrich-Ebert-Straße 49, 50996 Köln. Da in der Nähe nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, empfiehlt es sich, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, Stadtbahnlinien 16 und 17, Buslinie 135 oder 130 (Haltestelle Rodenkirchen), Buslinie 131 (Haltestelle Römerstraße). Die Teilnahme kostet vier Euro pro Kind. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail.

E-Mail an Jenny Herling

Grüne Apotheke: Führung zu Arznei-und Heilpflanzen im Botanischen Garten  
Welche Bedeutung haben Pflanzen für die moderne Pharmazie und Medizin? Wie werden aus Pflanzenteilen verlässliche Medikamente? Diese und weitere Fragen beantwortet Anja Schneider vom Botanischen Garten Köln bei ihrer Führung am Sonntag, 11. August 2019, um 11 Uhr. Sie erläutert die Geschichte, Herkunft und Wirkung von Arzneipflanzen und zeigt auf, welche biologischen  Funktionen die arzneilichen Inhaltsstoffe in der Pflanze selbst haben, welche Auswirkungen der weltweite Handel hat und wie diese wichtigen Ressourcen erhalten werden können.  

Die Teilnahme an der Führung kostet fünf Euro, Schülerinnen und Schüler, Studierende und Köln-Pass-Inhaberinnen und Köln-Pass-Inhaber zahlen drei Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist der Eingang von Flora und Botanischem Garten, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl, erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, beide Haltestelle Zoo/Flora. Auch die kostenlos zu besichtigenden Ausstellungen der Dahlien mit etwa 330 Sorten, der Nutzpflanzen (beide hinter der Palmenallee) und der Fuchsien mit etwa 100 besonderen Sorten im "Roten Garten" an der Grünen Schule sind im Sommer lohnenswert. 

 

Trickfilmwerkstatt für Kinder und Jugendliche im Finkens Garten
Vom 19. bis 23. August 2019 öffnet von 10 bis 15 Uhr das Weißer Trickfilmstudio "niky-bilder" unter dem Motto "Wunderwesen in Gefahr – über das Fliegen, Summen und Brummen von Bienen, Schmetterlingen und Co" seine Trickfilmwerkstätte in Finkens Garten. Dabei wird eine komplette Filmproduktion aufgebaut – von der Stoffentwicklung, der Umsetzung der Filmidee in einen Stop-Motion-Film, das Basteln und Bauen eines Filmsets, das Animieren der Gegenstände und Darsteller und die Vertonung. Am letzten Tag des Projekts wird der entstandene Film vor Publikum aufgeführt. Die Arbeit in Kleingruppen wird von professionellen Trickfilmerinnen und Trickfilmern und einer Musikerin begleitet. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren.  

Treffpunkt ist am Packschuppen im Finkens Garten an der Friedrich-Ebert-Straße 49, Köln-Rodenkirchen. Da in der Nähe nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, empfiehlt es sich, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, Stadtbahnlinien 16 und 17, Buslinie 135 oder 130, Haltestelle Rodenkirchen, Buslinie 131, Haltestelle Römerstraße. Die Teilnahme kostet 20 Euro pro Kind. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail oder unter Telefon: 02236 / 9291885.

W-Mail an Niky Bilder

Symbiosen: WinWin im Pflanzenreich  
Geradezu klassische "WinWin"-Situationen zeigt der Biologe Marius Linnartz bei seiner Themenführung durch den Botanischen Garten am Sonntag, 25. August 2019, um 11 Uhr. Eine derartige "Freundschaft" lässt sich mit den Worten "gemeinsam sind wir stark" beschreiben. In der Natur gibt es viele Symbiosen zwischen oft sehr ungleichen Arten. Tiere, Pflanzen und Pilze helfen sich dabei, das gegenseitige Überleben zu sichern. Oft braucht es Jahrzehntausende, bis zwei Arten so perfekt aufeinander abgestimmt sind, dass die eine kaum ohne die andere existieren kann. Einige Pflanzen stellen beispielsweise Lebensraum für Ameisen zur Verfügung. Im Gegenzug verteidigen die Ameisen ihre Behausung bis auf den Tod und schützen so die Pflanze vor Schädlingen. Auch die Bestäubungen durch Tiere und deren Belohnung in Form von Nektar und Pollen stellen Symbiosen dar.  

Treffpunkt ist der Haupteingang der Flora, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl, erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, beide Halltestelle Zoo/Flora. Die Teilnahme kostet fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Köln-Pass-Inhaberinnen und Köln-Pass-Inhaber sowie Mitglieder des Fördervereins des Gartens. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  

Auch die kostenlos zu besichtigenden Ausstellungen der Dahlien mit etwa 330 Sorten, der Nutzpflanzen (beide hinter der Palmenallee) und der Fuchsien mit etwa 100 besonderen Sorten im "Roten Garten" an der Grünen Schule sind im Sommer lohnenswert.

 

Offene Sommerführung für Kinder durch Finkens Garten
Am Montag, 26. August 2019, von 14.30 bis 16 Uhr sind Grundschulkinder in Begleitung von Eltern oder Großeltern eingeladen, an einer offenen Führung durch den Naturerlebnisgarten Finkens Garten teilzunehmen, die unter dem Motto "Sommer-Natur erleben mit allen Sinnen" stattfindet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können durch Riechen, Fühlen, Sehen, Schmecken und Hören mit der Natur in Kontakt treten und dabei den Nasengarten und das Baumtelefon kennenlernen oder einen Spaziergang durch die Baumkronen unternehmen. Die Führung, die die stellvertretende Gartenleiterin Rebecca Lay leitet, ist offen für alle Familien, die für den Sommerferienabschluss ein besonderes Ausflugsziel suchen.  

Treffpunkt ist das Eingangstor vom Finkens Garten an der Friedrich-Ebert-Straße 49, 50996 Köln. Da in der Nähe nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen, empfiehlt es sich, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, Stadtbahnlinien 16 und 17, Buslinie 135 oder 130, Haltestelle Rodenkirchen, Buslinie 131, Haltestelle Römerstraße. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Um Spenden zugunsten des Vereins der Freunde und Förderer von Finkens Garten wird gebeten.    

 

Führung: Waldschutzgebiet Worringer Bruch kennenlernen
Bei einem Rundgang am Samstag, 31. August 2019, um 10 Uhr informiert Michael Hundt vom Amt für Landschaftspflege und Grünflächen über Besonderheiten, Pflege und die Entwicklung des Worringer Bruchs. Er ist das bedeutendste Naturschutzgebiet im linksrheinischen Köln, geprägt vor allem durch starke Schwankungen des Grundwasserstands. In weiten Bereichen konnte sich die Natur hier seit vielen Jahren vom Menschen weitgehend unbeeinflusst entwickeln. So ist eine für eine Großstadt wie Köln bemerkenswerte Wildnis entstanden, die einer artenreichen Tierwelt mit einigen seltenen Gattungen ausreichenden Lebensraum bietet.  

Treffpunkt ist die Kreuzung Senfweg, Ecke Bruchstraße in Köln-Worringen. Er ist mit der S-Bahn-Linie 11 und der KVB-Linie 120, Haltestelle Worringen S-Bahn, zu erreichen. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.    

 

Fahrradtour: Ein Rittergut, ein Schloss und das Wasser von Köln
Am Samstag, 31. August 2019, um 10 Uhr veranstaltet das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen in Kooperation mit dem Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz eine Radtour entlang der RegioGrün-Erlebnisroute Mediapark – Kloster Knechtsteden bis zum Schloss Arff. Entlang der Route werden der Blücherpark und der Bürgerpark-Nord passiert und entlang des Nüssenberger Buschs und der Großen Laache das Rittergut Haus Orr erreicht. Am neu eingerichteten Wassererlebnispfad im Norden von Köln steht der Initiator des Projeks für Erläuterungen zur Verfügung. Schlusspunkt der Tour ist nach etwa 30 Kilometern Schloss Arff. Die Rückreise können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend ab der S-Bahn-Station Worringen mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder entlang des Rheins mit dem Rad antreten.  

Die Führung wird durch Prof. Dr. Reinhard Zeese vom Geographischen Institut der Universität zu Köln, Thomas Hilker vom Amt für Landschaftspflege und Grünflächen und Ulrich Markert vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz begleitet. Treffpunkt ist der Mediapark in der Neustadt/Nord, der genaue Treffpunkt wird mit der Anmeldebestätigung bekannt gegeben. Der Mediapark ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, U-Bahn-Haltestelle Christophstraße/Media Park mit den Stadtbahnlinien 12 und 15 und Haltestelle Hansaring mit den Stadtbahnlinien 12 und 15, den S-Bahnlinien S6, S11, S12 und S13 sowie der Regionalbahn 25 und der KVB-Linie 148. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bei Herrn Markert unter Telefon: 0221 / 2576094 oder per E-Mail

E-Mail an Herrn Markert

Dahlien-Pracht in 330 Sorten – 1.200 blühende Exemplare
Seit Ende Juli und noch bis Ende September können Blumenfreunde wieder 330 verschiedene Sorten der Dahlie in voller Blüte im Botanischen Garten bewundern. In zehn Beeten präsentieren sich mehr als 1.200 reich blühende Exemplare aus allen 13 Gruppen dieser Asterngewächse. Dazu gehören sowohl Wildarten als auch alte und ganz neue Züchtungen. Zu sehen sind einfach blühende Sorten, die "Halskrausen-Dahlien", ebenso wie zum Beispiel die kaktusblütigen "Königinnen des Herbstes". Zwölf Bildtafeln erläutern die Herkunft, Züchtungsgeschichte und Blütenformen. Auch die Dahlie "Flora Köln" ist hier zu sehen.  

Der Besuch der Ausstellung, deren Beete sich hinter der Palmenallee im Gartenteil "Botanischer Garten" befinden, ist wie der von Flora und Botanischem Garten kostenlos. Auch die Ausstellungen der Nutzpflanzen (gegenüber) und der Fuchsien mit etwa 100 besonderen Sorten im "Roten Garten" an der Grünen Schule sind im Sommer lohnenswert.  

Der Botanische Garten, Alter Stammheimer Weg, Köln-Riehl, ist erreichbar mit der Stadtbahnlinie 18 und der Buslinie 140, Haltestelle Zoo/Flora.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit