Neues auf der Bühne im Porzer Rathaussaal

Für drei Veranstaltungen im Kulturprogramm des Bürgeramts Porz hat der Vorverkauf begonnen. Eintrittskarten sind erhältlich bei der Theater- und Konzertkasse Köln-Porz im Bildungszentrum des Porzer Bezirksrathauses, 02203 / 695973,

Theaterkasse Porz

oder bei

KÖLN TICKET

Tel. 0221 / 2801.

Samstag, 10. Oktober 2009, 20 Uhr

Johnny Cash

The man in black - Ein musikalisches Portrait

Schon zu Lebzeiten war er eine Legende: Johnny Cash, 1932 bis 2003, der rund 500 Songs geschrieben hat und mit 15 Grammy Awards ausgezeichnet wurde.

Im Mittelpunkt des Stücks stehen die wechselvollen Lebensstationen des rebellischen Nashville-Stars: seine entbehrungsreiche Kindheit und Jugend auf den Baumwollfeldern von Arkansas, seine Soldatenzeit in Deutschland, sein früher Erfolg, seine Amphetaminsucht, die Tragik seiner Abstürze bis zum Blackout in der Carnegie-Hall, seine Comebacks - und seine leidenschaftliche Liebe zu June Carter, seiner Partnerin auf der Bühne und im Leben. Legendär sind die Auftritte des charismatischen Ausnahmekünstlers in Gefängnissen, die ihn weit über die Country-Szene hinaus populär machten.

Eine exzellente Band und ein schauspielerisch wie gesanglich starkes Ensemble zeichnen das bewegte Leben des Sängers tanzend und singend nach. Der großartige Sound zieht die Zuschauerinnen und Zuschauer in das Musical hinein und lässt sie nicht mehr los.

Freitag, 30. Oktober 2009, 20 Uhr

Marc Metzger

"Rampensau - Aus dem Tagebuch eines Büttenredners"

Als "Dä Blötschkopp" macht Marc Metzger seit zwei Jahren Furore im Kölner Karneval. Nach monatelanger Tuschabstinenz heißt es nun endlich wieder Tärätärätärä-Tsching-Bumm... Mit den Comedy- und Kabarettprogramm "Rampensau - Aus dem Tagebuch eines Büttenredners" geht Metzger jetzt auf große Rheinlandtour. Seine Figur "Dä Blötschkopp" verdankt ihre Entstehung vor einigen Jahren seiner großen Bühnenerfahrung. Metzger hält den Zuschauerinnen und Zuschauern den Spiegel vor und bringt sie mit hohem Blödsinn und sensibler Komik zum Lachen und Nachdenken.

Freitag, 20. November 2009, 20 Uhr

Ham & Egg

Travestieshow

Zwei wahrhafte Kalorienbomben mit zusammen circa 220 Kilo Lebendgewicht, weit mehr als 200.000 begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer und mehr als 150 höchst aufwändige und fantasievolle Special-Effects-Kostüme... Sexy, schrill, schräg - das sind "Ham & Egg" - seit zwölf Jahren das erfolgreichste Travestie-Duo Deutschlands. "Ham & Egg" präsentieren ihre neue Show "Speggtakulär" - und der Titel ist Programm, denn diesmal haben sich Jörg Dilthey und Andreas Schmitz - so ihre richtigen Namen - von den ganz Großen inspirieren lassen. Ein Hauch von Las Vegas ist angesagt, die große und glamouröse Welt der Revue. Eine Reise durch den internationalen Pop und Schlager der vergangenen 40 Jahre, interpretiert im unverwechselbaren Ham & Egg-Stil.

Außerdem ist Bezirksrathaus Porz Schauplatz zweier Ausstellungen:

Aquarelle von Rüdiger Michaelsen und Designerschmuck von Robert Wallis

In dieser gemeinsamen Ausstellung zeigt Rüdiger Michaelsen landschaftliche Eindrücke, darunter auch Bilder aus der näheren Umgebung. Sein Motto:

Kunst ist, im Einfachen das Schöne zu sehen.

Der in Leeds, Großbritannien, geborene Schmuckdesigner Robert Wallis präsentiert selbst entworfene Schmuckstücke aus zum Teil ungewöhnlichen Materialien, denn

es müssen nicht immer Gold und Diamanten sein!

  • Vernissage: Donnerstag, 27. August 2009, 20 Uhr
  • Dauer der Ausstellung: 28. August bis 30. September 2009
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr

Albrecht K. Scherer Pastellzeichnungen der Porzer Stadtteilgrundrisse

Seit vielen Jahren arbeitet der Maler und Stadtplaner Albrecht K. Scherer im rechtsrheinischen Köln. Mit seinen zeichnerischen Improvisationen richtet er den Blick auf die besonderen Stimmungen in den Veedeln der Schäl Sick. Die gefühlte Wirklichkeit des Rechts-Rheinischen hat er - musikalisch inspiriert - in neue Stadtteil-Grundrisse pastellhaft graviert. Diese stadtplanerischen Notenblätter entstanden aus dem Wunsch, Malerei und Musik zusammenzuführen und die Musikalität der rechtsrheinischen Stadtteilstrukturen anschaulich zu machen.

  • Vernissage: 6. November 2009, 19.30 Uhr
  • Dauer der Ausstellung: 9. November bis 4. Dezember 2009
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr
Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit