Kooperation mit der Telekom-Tochter Vivento

Als erste Großstadt Deutschlands ist die Stadt Köln eine Kooperation mit Vivento zur Nutzung von interamt.de, der Stellenbörse des öffentlichen Dienstes, eingegangen. Mit dem Einstieg der viertgrößten Stadt Deutschlands (knapp eine Million Einwohnerinnen und Einwohner) erhalten die Nutzerinnen und Nutzer damit Zugriff auf einen wichtigen Wirtschaftsraum für den öffentlichen Dienst. Neben den städtischen Beschäftigten der Stadt Köln verfügt der Großraum aufgrund seiner hohen Dichte an Bundes- und Landesbehörden sowie öffentlich-rechtlichen Betrieben über ein einzigartiges Bewerber- und Arbeitgeberpotenzial aus allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung. 

Mit rund 16.000 Beschäftigten ist die Stadt Köln einer der größten kommunalen Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen. Jedes Jahr suchen wir qualifizierte und motivierte neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insbesondere staatlich geprüfte Technikerinnen und Techniker, Ingenieurinnen und Ingenieure, Ärztinnen und Ärzte sowie IT-Fachpersonal, zum Beispiel Diplom-Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker, werden auch überregional gesucht,

erklärt Ursula Hähner, Leiterin des Personaleinsatzes im Personalamt der Stadt Köln.

Aber auch Erzieherinnen und Erzieher sowie pädagogisches Fachpersonal für den Gefährdungsmeldungs-Sofort-Dienst (GSD) und den Allgemeinen-Sozialen-Dienst (ASD) haben in Köln gute Beschäftigungschancen. Da interamt.de Bewerberinnen und Bewerber mit behördlichen Arbeitgebern vernetzt, versprechen wir uns einen einfacheren Rekrutierungsprozess und eine erhöhte Auswahl an geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern,

so Ursula Hähner über den Nutzen der Stellenplattform für die Rheinmetropole.

Wir freuen uns, dass die Kooperation mit Vivento nun unter Dach und Fach ist. 

Die behördenübergreifende Online-Stellenbörse wurde vor rund eineinhalb Jahren von Vivento, dem Personaldienstleister der Deutschen Telekom AG, gemeinsam mit Partnern entwickelt, um gezielt Behörden aus Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene regional und überregional mit Bewerberinnen und Bewerbern zu vernetzen. Dies ist umso notwendiger geworden, als der öffentliche Dienst in besonderem Maße vom demografischen Wandel betroffen ist. In Zukunft werden durch das Ausscheiden älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Personalbedarfe in den Behörden steigen.

Weder der eigene Personalbestand noch die Rekrutierung jüngerer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden die Lücke alleine füllen. Im Gegenteil: Die Verwaltungen werden vor allem auf erfahrenes Fachpersonal der mittleren Jahrgänge angewiesen sein. interamt.de hilft bundesweit bei der Suche nach geeignetem Behördenpersonal,

betont Volker Halsch, Leiter Marktmanagement bei Vivento. 

Die Bewerberinnen und Bewerber profitieren von einer schnellen, unkomplizierten Stellensuche und der Möglichkeit ihre Bewerbungsunterlagen online zu verwalten.

Was die bereits bei uns angeschlossenen Behörden und Kandidaten an interamt.de besonders schätzen, ist vor allem die hohe Benutzerfreundlichkeit des Tools: Der gute Überblick über offene Stellen in allen Verwaltungsebenen und die Möglichkeit für die Behörden, nach ihren Bedürfnissen und Wünschen ganz individuelle Sucheinstellungen vorzunehmen,

erklärt Volker Halsch. 

Mit rund 13.000 Stellenangeboten im Jahr 2009 und der Vernetzung von Bundes-, Landesbehörden sowie zahlreicher Kommunen hat sich interamt.de zu einem erfolgreichen Medium im Arbeitsmarkt des öffentlichen Dienstes entwickelt.

Deutsche Telekom AG - Unternehmenskommunikation und

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit