Gehwege beidseitig wieder benutzbar - Straßenbaustelle am linksrheinischen Ufer

Die Sanierung der Gehwege auf der Südbrücke sowie die denkmalgerechte Erneuerung der Treppenhäuser auf beiden Seiten des Rheins sind abgeschlossen. Seit der vergangenen Woche können Fußgänger zwischen den Stadtteilen Bayenthal und Poll nun auch den südlichen Gehweg wieder benutzen, der nördliche Gehweg war bereits freigegeben. Mit der Sanierung hatte das Amt für Brücken und Stadtbahnbau im Dezember 2009 begonnen. Die Kosten belaufen sich auf rund 5 Millionen Euro.

Fußgänger müssen auf der linksrheinischen Seite allerdings noch bis voraussichtlich zum Sommer 2013 Einschränkungen in Kauf nehmen: Die Außentreppen der Südbrücke sind wegen Straßenbauarbeiten am Gustav-Heinemann-Ufer nur eingeschränkt und teilweise mit kleineren Umwegen erreichbar. Hinweisschilder im Baustellenbereich am Gustav-Heinemann-Ufer sowie an den rechtsrheinischen Treppenhäusern informieren die Passanten.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit