Stadt stellt städtebauliches Konzept für Großfläche an der Schanzenstraße vor

In Abstimmung mit dem Planungsamt der Stadt Köln hat eine Projektentwicklungsgesellschaft für das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in Köln-Mülheim ein städtebauliches Konzept erarbeitet. Die rund vier Hektar große Fläche liegt zwischen der Schanzenstraße im Westen, einem benachbarten Grundstück im südlichen Bereich, der Straßenbahntrasse entlang der Markgrafenstraße und einer Linie zwischen Schanzenstraße und Von-Sparr-Straße im Norden. Das städtebauliche Konzept sieht eine Bebauung mit Büro- und Gewerbebauten vor, die mit zwei, sechs und zehn Geschossen sowie kleinen Platzflächen Bezug zur Schanzenstraße und zur vorhandenen Nachbarbebauung nehmen soll.

Das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Köln-Mülheim liegt seit vielen Jahren brach. Ein Großteil der Flächen ist im Eigentum einer privaten Projektentwicklungsgesellschaft. Für das Gelände gibt es ein konkretes Ansiedlungsinteresse eines Versicherungskonzerns und eines Hotelbetreibers. Ziel der Planung ist es, das Potenzial des gut erschlossenen Areals zu nutzen, um das dortige Gewerbe- und Medienquartier adäquat zu ergänzen und zu einem für Köln bedeutenden Wirtschaftsstandort weiterzuentwickeln.

Die Stadt Köln stellt das städtebauliche Planungskonzept für den Bebauungsplan "Ehemaliger Güterbahnhof Köln-Mülheim" (Arbeitstitel) am Mittwoch, 6. Mai 2015, um 19 Uhr öffentlich vor. Die Präsentation erfolgt im E-Werk, Schanzenstraße 37, 51063 Köln-Mülheim. 

Der Bezirksbürgermeister für den Stadtbezirk Mülheim, Norbert Fuchs, lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich über die Planungen zu informieren und ihre Ideen, Vorstellungen und Hinweise zum Konzept vorzutragen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Telefonische Auskünfte zum Konzept gibt das Stadtplanungsamt unter der Rufnummer 0221 / 221-30146. Schriftliche Stellungnahmen können bis einschließlich 13. Mai 2015 an den Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Mülheim, Norbert Fuchs, Wiener Platz 2a, 51065 Köln, gerichtet werden.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit