Zusätzliche temporäre Ausweis- und Meldestelle in der Dillenburger Straße 68

Ab Montag, 28. Juni 2021, können Bürger*innen in der Dillenburger Straße 68, Köln-Kalk, bei einer temporären Ausweis- und Meldestelle des Amtes Bürgerdienste nach vorheriger Terminvereinbarung ihren Wohnsitz an-, ab- oder ummelden. Dieses Angebot ergänzt das der Kundenzentren in den Stadtbezirken und wird somit vor der Ferienzeit zusätzliche Terminzeiten für Ausweisangelegenheiten freigeben. Dadurch können rund 1.000 Termine zusätzlich pro Woche angeboten werden.

Das Angebot wird von Montag, 28. Juni, bis Donnerstag, 1. Juli 2021, auf das An-, Ab- und Ummelden des Wohnsitzes beschränkt, da in diesen Anliegen aktuell großer Bedarf besteht. Ab Freitag, 2. Juli 2021, können Bürger*innen neben An-, Ab- und Ummelden zusätzlich auch Personalausweise, Reisepässe sowie Kinderreisepässe (auch vorläufige Ausweisdokumente) in der Ausweis- und Meldestelle beantragen. Die Gebühren für diese Dienstleistungen können ausschließlich bargeldlos per Girocard (EC-Cash) beglichen werden.

In der neuen temporären Ausweis- und Meldestelle werden ab Montag, 28. Juni 2021, ausschließlich die oben genannten Dienstleistungen des Ausweis- und Meldewesens angeboten. Bürger*innen, die andere Anliegen erledigen wollen, können sich unverändert und weiterhin an eins der neun Kundenzentren in den Bezirken wenden, etwa um einen Bewohnerparkausweis zu beantragen oder Fahrzeugpapiere umschreiben zu lassen.

Bürger*innen erreichen die Dillenburger Straße 68 mit den KVB-Linien 1, 9, 159, 171 und 179 (Haltestelle Kalk Post), sowie 193 (Haltestelle Kalk-Karree). Außerdem mit der Linie 159 (Haltestelle Gießener Straße) wie auch den S-Bahn-Linien S12, S19 sowie RB25 (Haltestelle Trimbornstraße).

Das Gebäude ist barrierefrei zugänglich. Termine müssen online oder telefonisch unter 0221/221-0 gebucht werden.

Terminvereinbarung Temporäre Ausweis- und Meldestelle Dillenburger Straße Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit