Platz an der Herler Straße soll umgestaltet werden – Workshop am 12. Juli 2018

In Köln-Buchheim will die Stadt einen neuen Quartiersplatz einrichten. Der Bereich im Zentrum des Stadtteils, wo die Alte Wipperfürther Straße, die Kniprodestraße und die Johanniterstraße auf die Herler Straße stoßen, bietet wenig Attraktivität. Dabei sind dort einige Flächen vorhanden, die derzeit gar nicht oder als Stellplätze und kleinere Grünbereiche genutzt werden, auf der anderen Seite aber große Potentiale für eine Neuordnung bieten. Mit einigen Veränderungen kann dort ein zusammenhängender Platz entstehen, der für die Bewohnerinnen und Bewohner mehr Aufenthaltsqualität zu bieten hat. Die Umgestaltung soll aus dem Städtebauförderungsprogramm "Starke Veedel – Starkes Köln" finanziert werden.

Das Stadtplanungsamt hat drei Entwurfsideen entwickelt, wie dort die Straßen, Gehwege und vor allem die Aufenthaltsbereiche attraktiviert werden können. Die Entwürfe werden am Donnerstag, 12. Juli 2018, ab 18 Uhr öffentlich präsentiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen und ihre Vorstellungen mit den Fachleuten zu besprechen. Die Veranstaltung findet im Pfarrheim St. Mauritius an der Alte Wipperfürther Straße 53 statt.

Auf Grundlage der Hinweise und Anregungen wird die Entwurfsplanung dann weiterentwickelt und konkretisiert. Anschließend werden die Pläne den politischen Gremien zum Beschluss vorgelegt und die Fördergelder beim Landesministerium Nordrhein-Westfalen beantragt.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit