Städtebauliches Planungskonzept liegt im Bezirksrathaus Mülheim aus

Das weitgehend brach liegende Areal rund um den Mülheimer Hafen im Stadtteil Köln-Mülheim soll sich in den kommenden Jahren zu einem neuen urbanen Stadtviertel für Wohnen und Arbeiten entwickeln. In städtebaulichen Werkstatt- und Beteiligungsverfahren wurde in den vergangenen Monaten das Planungskonzept "Mülheimer Süden inklusive Hafen" entwickelt. Das Konzept zeigt die städtebaulichen und freiraumplanerischen Perspektiven für das rund 70 Hektar große Gebiet auf.

Nun sollen die Ergebnisse aus den vorangegangenen Verfahren in konkrete Bauleitplanung umgesetzt werden. Dafür sind auch Änderungen im rechtskräftigen Flächennutzungsplan erforderlich, in dem das Gebiet derzeit noch überwiegend als Industrie- und Gewerbegebiet dargestellt ist. Für die anschließende Schaffung von Baurecht werden für einzelne Quartiere des großen Areals separate Bebauungspläne aufgestellt.

Das städtebauliche Planungskonzept, das den nächsten planungsrechtlichen Schritten zugrunde liegt, wird vom 27. September bis 4. Oktober 2016 im Bezirksrathaus Mülheim, Wiener Platz 2a, ausgehängt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Planung dort montags, mittwochs und freitags von 7.30 Uhr bis 12 Uhr, dienstags von 9.30 Uhr bis 18 Uhr sowie donnerstags von 7.30 Uhr bis 16 Uhr einsehen. Weitere Auskünfte gibt das Stadtplanungsamt unter der Telefonnummer 0221 / 221-23960.

Schriftliche Stellungnahmen können bis zum 11. Oktober 2016 an den Bezirksbürgermeister des Stadtbezirkes Mülheim, Norbert Fuchs, Wiener Platz 2a, 51065 Köln, per E-Mail gerichtet werden.

Elektronische Post an Herrn Norbert Fuchs
Modell 1 Mülh.Süd und Mülh. Hafen
PDF, 1318 kb
Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit