Vorschlag für Trassenführung der Radpendlerroute Bergisch Gladbach-Köln

Indem sie Radschnellwege und Radvorrangrouten schafft, möchte die Stadt Köln im Schulterschluss mit den angrenzenden Kommunen das Fahrrad als echte Alternative zum Auto auch für längere Strecken etablieren und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.  

Die Verwaltung hat nun für den Verkehrsausschuss eine Beschlussvorlage zur Radpendlerroute zwischen Bergisch Gladbach und Köln erstellt, in der für die mögliche Trassenführung zwischen den beiden Städten eine Vorzugsvariante sowie zwei Alternativvarianten definiert sind. Die Vorzugsvariante sieht eine Mischung aus Abschnitten der aus der Machbarkeitsstudie hervorgegangenen Trassenführung sowie einen durch die Initiative "Radschnellweg GL-K" entwickelten Abschnitt vor. Die Alternativvorschläge sind zum einen die Trasse aus der Machbarkeitsstudie, zum anderen die Route der Initiative.  

Grundsätzlich unterscheiden sich beide alternativen Trassenvarianten (Initiative und Machbarkeitsstudie) insbesondere hinsichtlich ihrer Schwerpunktsetzung. Die Trasse der Machbarkeitsstudie führt in den zwei Abschnitten, in denen die beiden Varianten voneinander abweichen, zum Großteil durch Grünanlagen und abseits des Kfz-Verkehrs. Die Trasse der Initiative führt auf beiden Abschnitten durch Erschließungsstraßen.  

Die Vorlage aus dem Ratsinformationssystem finden Sie hier.

Nach dem Beschluss des Verkehrsausschusses wird die Verwaltung die weiteren Planungsschritte einleiten. Bei der Wahl der konkreten Ausgestaltung werden Politik und Bürgerschaft beteiligt.  

Zum Hintergrund
Mit dem Projekt "RadPendlerRouten" verfolgt die Verwaltung gemeinsam mit den rechtsrheinischen Nachbarkommunen und Kreisen das Ziel, qualitativ hochwertige Radverkehrsrouten zu schaffen. Die RadPendlerRouten beginnen jeweils am Bahnhof Messe/Deutz und verlaufen in Richtung Leverkusen, Bergisch Gladbach, Rösrath und Troisdorf/Niederkassel. Die Strecken weisen eine Länge zwischen 12,9 und 23,4 Kilometern auf. Ergänzt werden diese Hauptachsen durch Zubringertrassen, die von Bergisch Gladbach-Bensberg nach Köln-Dellbrück, von Niederkassel zur S-Bahn Station in Troisdorf-Spich und vom Bahnhof in Opladen bis nach Leverkusen-Mitte führen sollen.

RadPendlerRoute Bergisch Gladbach Koeln
PDF, 7571 kb
Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit